WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Food Defense

Schulung zur gezielten Durchführung von Gefahrenanalysen zum Schutz vor Sabotage

In dieser Food Defense Schulung zeigen wir Ihnen, wie Sie präventive Schutzmaßnahmen zur Sicherung Ihres Lebensmittelbetriebs vor möglicher Sabotage einrichten und somit den Produktschutz Ihrer Lebensmittel erhöhen. Neben den Gefahren, die aufgrund von Unachtsamkeit oder mangelhafter Kontrolle eintreten können, muss der Produktschutz Ihrer Lebensmittel auch vor absichtlichen Eingriffen vorgenommen werden. Seien es der verärgerte, gerade gemaßregelte Mitarbeiter oder ein terroristischer Anschlag. Bis zum Verbraucher darf eine Kontamination nicht durchschlagen, Lebensmittelschutz hat höchste Priorität. Dabei haben auch die verschiedenen Managementsysteme für Lebensmittelsicherheit (Normen ISO/FSSC 22000, Handelsstandards IFS, BRC, u.a.) das Gefahrenpotenzial erkannt und stellen Forderungen zu Food Defense. Neben der Benennung eines Verantwortlichen für Food Defense soll eine Gefahrenanalyse mit notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Lebensmittelsicherheit umgesetzt werden, wodurch das Risiko einer böswilligen Produktkontamination weitgehend minimiert werden soll.

Diese Food Defense Schulung macht Sie mit den bestehenden Anforderungen an Food Defense Regelungen vertraut, gibt zudem Hilfe bei der Einführung eines Sicherungssystems und unterstützt Sie bei der Vorbereitung von Mitarbeiterschulungen. Sie üben, entsprechendes Gefahrenpotenzial zu erkennen und Vorsorge zu treffen. Ihre Trainer verfügen über jahrelange Erfahrung im Lebensmittelbereich sowie der Lebensmittelsicherheit und sind erfahrene Risikomanager. Als Zertifizierungsauditoren können sie aus einem breiten Erkenntnisschatz schöpfen, um Ihre individuellen Fragen in der Food Defense Schulung zu beantworten und Ihnen praktische Hilfestellung zu leisten! Somit sind Sie nach dieser Schulung bestens auf die Durchführung eigener Gefahrenanalysen in Ihrem Unternehmen vorbereitet!

Hinweis: Diese Ausbildung ist auch als E-Learning Schulung buchbar - alle Infos unter: www.vorest-ag.com/SE90

Wichtiger Hinweis - Umstellung auf Online Schulung - Webinar

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir unser vollständiges Präsenztraining - Stand heute - bis Juni auf ein interaktives Webinarprogramm umgewandelt und stellen so Ihre geplante Qualifikation ohne Gefahr einer Ansteckung sicher.

Das heißt in erster Linie für Sie, Ihre Schulung kann und wird wie geplant stattfinden. Lediglich die Kursform ändert sich. Ihr Trainer wird das Seminar per "Live-Schaltung" auf der Online Webinar Plattform der VOREST AG durchführen. Die Durchführung erfolgt an den im Lehrgang aufgeführten Terminen und kann ganz einfach wie bisher online von Ihnen zu einem reduzierten Preis gebucht werden!

In Ihrem Webinar können Sie dann interaktiv teilnehmen, Ihre Fragen stellen und dem Trainer live in seiner Präsentation / Flipchartdarstellungen folgen. Von wo aus - im Büro oder von zu Hause - Sie an dem Webinar teilnehmen, dass bestimmen ganz allein Sie.

Für Ihre Teilnahme benötigen Sie lediglich einen PC mit Internetverbindung und Lautsprechern, idealerweise ein Headset mit Mikrophon. Sollte Ihre Schulung eine Prüfung beinhalten, so wird diese als Online Prüfung über unsere LMS Learning Management System auf www.e-learning.vorest-ag.com Plattform durchgeführt. Natürlich informieren wir Sie im Vorfeld ausführlich, wie Sie erfolgreich und problemlos an Ihrem Webinar teilnehmen.


Ihre Schulung stellt sich vor

VOREST AG - unser TIPP

Kostenlos für Sie: Kostenlose Anleitung zur Erstellung einer Prozessbeschreibung mit Darstellungsvarianten - Erfinden Sie das Rad nicht neu! Die Nutzung beinhaltet keine Folgeverpflichtungen, kein Abo und bedarf keiner Kündigung in irgendeiner Form! Details >


Was sind Ihre Inhalte der Ausbildung Food Defense?

In Ihrer Food Defense Schulung erfahren Sie zunächst die Hintergründe und Food Defense Definition sowie das Zielobjekt des Produktschutzes. Zudem zeigen wir Ihnen, wie Sie eine entsprechende Gefahrenanalyse durchführen und üben dies direkt im integrierten Workshop. Selbstverständlich werden auch die entsprechenden Anforderungen des IFS zu Food Defense beleuchtet. Ihre individuellen Fragen beantwortet der Trainer gerne und gibt Ihnen somit praktische Tipps zur Umsetzung von Food Defense in Ihrem Unternehmen.


Was sind die Hintergründe und wie lautet die Food Defense Definition?


Zuerst zeigen wir Ihnen in Ihrer Food Defense Schulung, wie sich der Produktschutz von Lebensmitteln definiert. Zudem erfahren Sie alles zu den Hintergründen und den unterschiedlichen Vorgaben zum Lebensmittelschutz.
- Einführung zum Lebensmittelschutz
- Food Defense-Regelungen sowie Anforderungen
- Aufgaben von Food Defense bzw. Produktschutz Lebensmittel


Food Defense Schulung - Zielobjekt & Verantwortlichkeiten im Unternehmen


Nachdem alle Teilnehmer das gleiche Verständnis von Food Defense haben, zeigen wir Ihnen, wo Sie im Unternehmen ansetzen können und wie Sie die entsprechenden Verantwortlichkeiten festlegen können.
- Food Defense Checklisten
- Das größte Risiko für die Lebensmittelsicherheit
- Gründe für Sabotage, wer könnte uns schaden wollen
- Bereiche (Betriebsgelände, Produktion, Externe)
- Food Defense Verantwortliche/r


Wie wird die Gefahrenanalyse zum Produktschutz vorgenommen und bewertet?


Da Sie nun genau wissen, wie sich Food Defense definiert und welche Unternehmensbereiche relevant sind, kann nun mit unterschiedlichen Methoden die konkrete Bewertung der potenziellen Gefahren vorgenommen werden. Als Basisanalyse des Ist-Zustands wird die Carver Shock Analyse durchgeführt und in dieser Food Defense Schulung ausführlich erläutert. CARVER steht dabei für Criticality, Accessibility, Recuperability, Vulnerability, Effect und Recognizability.
- Carver (Gefährlichkeit, Zugänglichkeit, Erholung, Verletzlichkeit, Auswirkung, Wiedererkennungswert)
- TACCP (Threat Assessment Critical Control Points) - Schwachstellenbewertung und Kritische Kontrollpunkte
- Einführung ins Food Defense-Sicherungssystem
- Typische Schwachstellen - Gefahrenspotenzial
- TACCP-Team / Food Defense-Team und Sicherheitsbetrachtung
- TACCP-Analyse
- FMEA
- Mitarbeiterschulung


Tipps zur Umsetzung


Unsere erfahrenen Trainer geben Ihnen das notwendige Werkzeug in die Hand, um die erlernte Theorie auch in der Praxis umzusetzen. Dabei erhalten Sie vor allem Hinweise zu den folgenden Punkten.
- Sicherheitskritische Bereiche
- Werksgelände, Umgebung, etc.
- Technische Einrichtungen
- Mitarbeiter
- Prozesse und Produkte
- Food Defense Programm


Welche Anforderungen zu Food Defense stellt der IFS Food?


Die Anforderungen des IFS Food sind zumeist eine zusätzliche treibende Kraft, um das Thema Food Defense in Ihrem Unternehmen voranzutreiben. Was genau der IFS Food in seiner aktuellen Version fordert und wie Sie diesen Forderungen nachkommen können erfahren Sie ebenfalls in dieser Food Defense Schulung.
- Bewertung der Absicherung
- Standortsicherheit
- Personal und Besucher Sicherheit
- Externe Kontrollen


Workshop & Übungen


Workshops während der Food Defense Schulung geben Ihnen als Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Präventivprogramme und Hygienekonzepte in der Gruppe zu erstellen. Die Präsentation der Gruppenarbeit dient zur Verifikation des Inhalts und als praktische Prüfung.


Hinweis: Diese Ausbildung ist auch als E-Learning Schulung buchbar - alle Infos unter: www.vorest-ag.com/SE90


Seminarbeschreibung
HIER kostenlos downloaden!
Gesamtkatalog
HIER kostenlos downloaden!
Gesamtkatalog
HIER kostenlos bestellen!

Welche Voraussetzungen müssen Sie zur Teilnahme an dem Seminar erfüllen?

Wenn Sie über Kenntnisse in der Gefahrenanalyse und der Risikobewertung verfügen, sind diese von Vorteil für diese Food Defense Schulung.

An wen richtet sich diese Weiterbildung und wer ist die Zielgruppe?

Die Food Defense Schulung richtet sich an Qualitätsmanagementbeauftragte, Verantwortliche für Food Defense, HACCP Teammitglieder, Hygienebeauftragte sowie Fach- und Führungskräfte aus allen Bereichen der Lebensmittelwirtschaft, Lebensmittelindustrie und dem Handel.

Was ist das Ziel Ihrer Food Defense Schulung?

In der Food Defense Schulung lernen Sie die Hintergründe zum Thema sowie die typischen Schwachstellen von Lebensmittelunternehmen kennen. Sie üben zudem die Gefahrenanalyse und erarbeiten Lösungen für Ihren Betrieb. Sie erwerben die nachzuweisenden Kenntnisse zur Leitung eines Food Defense-Teams und können die Anforderungen der Zertifizierungsstandards erfüllen.


Welchen Schulungsnachweis erhalten Sie nach Ihrer Teilnahme?

Sie erhalten eine Qualifikationsbescheinigung zur Teilnahme an der Food Defense Schulung in Deutsch und Englisch.


Sie haben Fragen oder wünschen ein Angebot?
Ich helfe Ihnen gerne weiter!

Kati Brehmer
Produktmanagement Training & PRO SYS
Tel.: 07231 92 23 91 -29
E-Mail: kbrehmer@vorest-ag.de


Ihre nächsten Schritte:

Diese Food Defense Schulung ist Teil des modularen Ausbildungsprogramms der VOREST AG im Bereich Lebensmittelsicherheit und ist der dritte von fünf Ausbildungsschritten hin zur Prüfung zum international anerkannten "QMB für Lebensmittelsicherheit und -qualität". Jede Schulung kann aber selbstverständlich auch unabhängig von der Gesamtausbildung einzeln besucht werden.
1. Schritt: Basiswissen IFS / BRC oder Basiswissen FSSC 22000
2. Schritt: Interner Auditor für Lebensmittelstandards IFS / BRC, FSSC 22000 und ISO 22000
3. Schritt: Food Defense
4. Schritt: Food Fraud
5. Schritt: QMB Lebensmittel - Beauftragter für Lebensmittelsicherheit und -qualität

Alle Weiterbildungen und Qualifizierungsabschlüsse der VOREST AG sind national und international anerkannt. Die VOREST AG ist akkreditierter Personalzertifizierer, was Ihnen die Sicherheit gibt, eine wertvolle Ausbildung zu erhalten.


VOREST AG - unser TIPP

Kostenlos für Sie: Kostenlose Muster Arbeitsanweisung als Vorlage zur Erstellung einer Arbeitsanweisung - Erfinden Sie das Rad nicht neu! Die Nutzung beinhaltet keine Folgeverpflichtungen, kein Abo und bedarf keiner Kündigung in irgendeiner Form! Details >


Alle Ausbildungsprodukte dieser Ausbildungsreihe


Seminarvorschau - Lebensmittelsicherheit - HACCP - IFS - BRC