WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

AküWa oder Prosa? Weder noch! Vereinbaren Sie Standards und steigern Sie damit die Qualität Ihrer innerbetrieblichen Korrespondenz.

Na dann, gut N8*! Dies ist ein Beispiel für die Auswüchse der E-Mail-Kommunikation, die sueddeutsche.de-Leser zur Verfügung stellten und die unter www.sueddeutsche.de/jobkarriere/560/301557/text/ in Form eines \"Best-of\" veröffentlicht wurden. Im Unternehmen kann ein derartiges \"Abdriften\" der Korrespondenzqualität sogar kritische Ausmaße annehmen, was eine amerikanische Studie im Rahmen der Untersuchung von 30.000 Fehlern bei der Medikation überraschenderweise ergab: Fünf Prozent der tödlichen Fehler standen in einem direkten Zusammenhang mit Abkürzungen in Aufzeichnungen. Zu den verbreiteten Fehlern gehörte die Abkürzung von Medikamentenbezeichnungen und der Dosierung. Eine Überprüfung durch die Kinderstation des Birmingham Heartlands Hospitals ergab, dass Abkürzungen auf Grund verschiedener Interpretationsmöglichkeiten für Verwirrung sorgten. So konnten sich befragte Kinderärzte teilweise nur auf 56 bis 94 Prozent der Interpretationen einigen. Damit Ihnen derartiges in Ihrer Organisation erspart bleibt, finden Sie nachfolgend einige Regeln zur innerbetrieblichen Korrespondenz... HINWEIS: Dies ist nur ein kurzer Anriss aus dem realen E-Book, welches Sie direkt nach dem Download lesen können.


IHRE ZULETZT ANGESEHENEN PRODUKTE UND EMPFEHLUNGEN