WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Musterdokumente:
Wer fragt, der führt - berücksichtigen Sie grundlegende Fragetechniken und führen Sie so ein optimales Auditgespräch.

Zweck eines Qualitätsaudits ist es heraus zu finden, ob in einer Organisation alles so abläuft, wie es ursprünglich einmal geplant wurde und ob diese ursprünglich geplanten Abläufe noch sinnvoll, effizient und wirtschaftlich sind. Um dieses Ziel zu erreichen, stehen Sie als Auditor regelmäßig vor dem Dilemma, dass Sie im Audit partnerschaftlich, aber auch nachdrücklich vorgehen müssen. Sie fragen sich, wie Sie diese "Quadratur des Kreises" realisieren können' Die Lösung: Sie müssen einen konstruktiv-kritischen Kommunikationsstil pflegen. Ein "konstruktives" Vorgehen wird im Duden u.a. mit den Eigenschaften "folgerichtig; aufbauend" beschrieben, ist somit für die Kommunikation im Audit wie geschaffen. Ganz anders scheint es sich mit "kritisch" zu verhalten, wo der Duden die Eigenschaften "streng beurteilend; prüfend; anspruchsvoll; wissenschaftlich verfahrend; die Wendung bringend; gefährlich; bedenklich" anführt. Die Gefahr wird sofort deutlich: Der Auditor muss sich immer bewusst sein, dass sein "kritisches" Verhalten sehr leicht vom "anspruchsvollen Prüfen und Beurteilen," in ein für das Audit "bedenkliches oder gefährliches" Verhalten umschlagen kann. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie im Audit konstruktiv-kritisch kommunizieren, indem Sie partnerschaftlich und trotzdem nachdrücklich vorgehen... HINWEIS: Dies ist nur ein kurzer Anriss aus dem realen E-Book, welches Sie direkt nach dem Download lesen können.

IHRE ZULETZT ANGESEHENEN PRODUKTE UND EMPFEHLUNGEN