WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Mit der C&E-Matrix liegt eine systematische Methode vor, mit der sich Wirkungen und deren Intensitäten auf Einflussfaktoren bestimmen und klassifizieren lassen.

Wirkung haben bekanntermaßen Ursachen. Diese Aussage ist nicht wirklich neu. Deshalb wurde zur Findung von Ursachen bereits eine große Anzahl an Methoden entwickelt und erfolgreich genutzt. Schwierig wird es, wenn es darum geht komplexe Wirkungsketten zu betrachten, denn jeder Fehlzustand kann als Ursache zu einem weiteren Fehlzustand als Wirkung führen. Die Wirkung ist jedoch selbst auch wieder als Ursache zu betrachten usw.. Um diesem Problem gerecht zu werden, muss die Interaktion zwischen mehreren Elementen Berücksichtigung finden. Mit diesem Denkmuster lassen sich nun Wirkungsintensitäten bestimmen, indem die Vernetzung der Ursachen mit anderen Ursachen ermittelt und bewertet wird. Das Werkzeug für diese Vorgehensweise ist die Wirkungsmatrix bzw. \"Cause and Effect-Matrix\" (C&E-Matrix). Im folgenden Text finden Sie deren Erläuterung und Hinweise zur Anwendung... HINWEIS: Dies ist nur ein kurzer Anriss aus dem realen E-Book, welches Sie direkt nach dem Download lesen können.


IHRE ZULETZT ANGESEHENEN PRODUKTE UND EMPFEHLUNGEN