WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Musterdokumente:
Audit Checkliste und Protokoll DIN ISO 10007 - Konfigurationsmanagement

Aufgrund der zunehmenden Komplexität besitzen heutige technische Systeme zahlreiche Systemkomponenten, die in ihren Funktionen, räumlichen Dimensionen und Schnittstellen kaum mehr überschaubar sind. In ihren unterschiedlichen Entwicklungsstadien nehmen die Systemkomponenten darüber hinaus verschiedene Erscheinungsformen in wiederum unterschiedlichen Versionsständen an. Diese Zustands- und Beziehungsvielfalt verkompliziert nicht nur den Entwicklungsprozess, sondern erschwert auch bspw. dramatisch die Bereitstellung der richtigen Ersatzteile oder die Durchführung von Wartungen. Mit Hilfe von professionellem Konfigurationsmanagement kann in diese Vielfalt von unterschiedlichen Zuständen Ordnung gebracht werden. Das Konfigurationsmanagement überwacht laut DIN ISO 10007 während des gesamten Lebenszyklus die Konfigurationseinheiten des Produkts bzw. Systems und sorgt für die Richtigkeit der konfigurationsbezogenen Angaben. Das Konfigurationsmanagement muss aber auch richtig betrieben werden, damit es in Ihrem Unternehmen tatsächlich hilfreich sein kann! Mit Hilfe unserer Konfigurationsmanagement - DIN ISO 10007 Audit Checkliste können Sie ein Audit nach DIN ISO 10007 vorbereiten und durchführen und somit das betriebliche Konfigurationsmanagement auf seine Wirksamkeit hin überprüfen! Mit dem integrierten Auditprotokoll können Sie gleichzeitig die Auditergebnisse dokumentieren und diesen als Leitfaden nutzen, anhand dessen viele relevante Normforderungen der DIN ISO 10007 auf deren hin Umsetzung überprüft werden können. Folgende

VOREST AG - unser Ausbildungs-TIPP

Interner Auditor QM - Qualitätsmanagement ISO 9001 Dienstleistung - Hier alle Infos zur Kursform, den Terminen und Veranstaltungsorten
Inklusive Service-Bausteine! Details >


Punkte sind Bestandteil der Konfigurationsmanagement - DIN ISO 10007 Audit Checkliste : - Verantwortlichkeiten und Befugnisse - Verfügungsstelle - Allgemeines zu Konfigurationsmanagement Prozessen - Konfigurationsmanagement Planung - Konfigurationsidentifizierung - Änderungslenkung - Konfigurationsbuchführung - Konfigurationsaudit - Hinweise zur Interpretation der DIN ISO 10007 - Typische Inhalte und Vorgaben eines Konfigurationsmanagement Plans laut DIN ISO 10007 Nutzen Sie die DIN ISO 10007 Audit Checkliste und stellen Sie mittels eines internen Audits sicher, dass die Produkt- bzw. Systemkonfiguration in Ihrem Unternehmen eindeutig dokumentiert ist und der Zugang zu eindeutigen Informationen in allen Phasen des Lebenszyklus gegeben ist. Somit gewährleisten Sie die Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit Ihrer Produkte bzw. Systeme! Zusätzlich zur Konfigurationsmanagement - DIN ISO 10007 Audit Checkliste erhalten Sie außerdem einen Fachartikel von unserem QM-Experten zum Thema \"Wer Ordnung hält, ist nur zu schlau zum Suchen! ? Nutzen Sie die DIN ISO 10007 und implementieren Sie ein Konfigurationsmanagement!\" - so können Sie sich noch näher mit dem Thema auseinandersetzen und das Verständnis vertiefen!

VOREST AG - unser Ausbildungs-TIPP

Interner Auditor QM - Qualitätsmanagement ISO 9001 Produktion - Hier alle Infos zur Kursform, den Terminen und Veranstaltungsorten
Inklusive Service-Bausteine! Details >




IHRE ZULETZT ANGESEHENEN PRODUKTE UND EMPFEHLUNGEN