WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Der Umweltmanagementbeauftragte - so behalten Sie den Überblick

Der Umweltmanagementbeauftragte eines jeden Umweltmanagementsystems, wie z.B. ISO 14001 oder EMAS, ist maßgeblich an der Einführung, der Aufrechterhaltung sowie der kontinuierlichen Verbesserung des Managementsystems beteiligt. Als Bindeglied zur obersten Leitung ist er beauftragt, das Managementsystem zentral zu lenken und dabei alle Mitarbeiter entsprechend ihrer speziellen Tätigkeiten so in das System einzubinden, dass eine optimale und rechtskonforme Führung sichergestellt ist. Da jedoch viele Managementbeauftrage oftmals im Unternehmen nicht für das UM-System tätig sind, ist es entscheidend, dass dem UMB die notwendigen Ressourcen an Zeit und sonstigen Mitteln zur Verfügung gestellt werden, sodass eine kontinuierliche Pflege und Überwachung des Systems möglich ist. Wird der UMB nach seinen notwendigen Zeitressourcen gefragt, so fällt es oftmals schwer, die notwendige Zeit richtig zu benennen, sind die Tätigkeiten doch sehr unterschiedlich und oftmals sehr stark schwankend. Da ein definierter Zeitrahmen jedoch zusammen mit einer entsprechenden Benennungsurkunde bzw. Tätigkeitsbeschreibung zwingend notwendig ist, sollten die Tätigkeiten und die entsprechenden Zeitressourcen eindeutig festgelegt und mit der beauftragenden Leitung abgestimmt und festgelegt werden. Nur so ist eine koordinierte Planung und praxisorientierte Umsetzung der übertragenen Aufgaben für den Umweltmanagementbeauftragten und ggf.
der Stellvertretung möglich...HINWEIS: Dies ist nur ein kurzer Anriss aus dem realen E-Book, welches Sie direkt nach dem Download lesen können.


IHRE ZULETZT ANGESEHENEN PRODUKTE UND EMPFEHLUNGEN