WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Umsetzung der Richtlinie über Industrieemissionen (IED) - Was bedeutet dies für unser Unternehmen?

Die Industrieemissionsrichtlinie 2010/75/EU, kurz IED genannt, ist eine EU-Richtlinie, welche sich mit Regelungen zur Genehmigung, zum ordnungsgemäßen Betrieb, zur Überwachung und zur Stilllegung von Industrieanlagen in der EU auseinandersetzt. Die Richtlinie vereint sieben Vorläufer-Richtlinien mit Bezug zu Industrieemissionen und entwickelt diese teilweise weiter. Behörden haben im Rahmen der routinemäßigen Umweltinspektion die Aufgabe, die spezifischen, teilweise verschärften Auflagen und Grenzwerte zu überwachen. In Deutschland sind ca. 9.000 Anlagen durch die Richtlinie erfasst. Die Industrieemissionsrichtlinie enthält u.a. Regelungen zur verstärkten Anwendung europäischer Emissionsstandards bei der Festlegung von Emissionsgrenzwerten in allen EU-Mitgliedsstaaten, wie z.B. strengere Vorgaben für die Überwachung von Genehmigungsauflagen. In Begehungen und zuvor abzustimmenden Mantelbögen wird dabei die Gesetzeskonformität überprüft und das Ergebnis der Überprüfung sogar veröffentlicht. Um stets sämtliche Auflagen und Nebenbestimmungen von Genehmigungen sowie die Gesetzeskonformität zu erfüllen und zu überwachen, ist die Umsetzung eines Umweltmanagementsystems wie ISO 14001 oder EMAS bei einer praxisnahen Anwendung oftmals die beste Möglichkeit, die Anforderungen der Industrieemissionsrichtlinie ins Unternehmen kontinuierlich zu verwirklichen...HINWEIS: Dies ist nur ein kurzer Anriss aus dem realen E-Book, welches Sie direkt nach dem Download lesen können.


IHRE ZULETZT ANGESEHENEN PRODUKTE UND EMPFEHLUNGEN