WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Einführung in die Prozessoptimierung mit Simulationsmodellen

Weiterbildung zur Prozessoptimierung mit Hilfe von Simulationsmodellen, LEAN und SIX SIGMA Methoden

Markt, Innovation und Wettbewerb verursachen permanent Schwankungen im Auftragseingang, die sich auf den Materialfluss auswirken. Deshalb ist es unumgänglich, Materialflussparameter wie Maschinen- und Personalressourcen, Losgrößen und Schichtsysteme zu justieren. Werden Materialflussparameter angepasst, entstehen in vielen Fällen gegenseitige Wechselwirkungen, die sich positiv, aber auch negativ auf die Prozesskennzahlen auswirken. Diese Wechselwirkungen zu prognostizieren, gelingt bei komplexen Materialströmen nur ansatzweise. Oft lassen sich nur Teilprozesse sinnvoll anpassen - allerdings mit dem Risiko, dass andere Prozesse negativ beeinflusst werden. Aus diesem Grunde ist es sinnvoll, den Materialfluss ganzheitlich zu betrachten. Um dies zu realisieren, wird der Real-Prozess durch ein Simulationsmodell abgebildet. Die Vorteile liegen auf der Hand. Ohne den Prozess zu beeinflussen, ist es möglich die verschiedenen Optimierungsszenarien am Schreibtisch zu testen.Der Ansatz, Prozessoptimierungen nach SIX SIGMA und LEAN unter Anwendung von einem Simulationsmodell durchzuführen, wurde auf namhaften Veranstaltungen und Kongressen wie z.B. beim Europäischen SIX SIGMA Club und dem Deutschen Materialfluss Kongress sowie in Veröffentlichungen präsentiert. In dem Zukunftsprojekt Industrie 4.0 wird in dem Handlungsfeld "Beherrschung komplexer Systeme" die Simulation und die Modellbildung als wichtiges Element zur Auslegung und Optimierung von Fertigungsprozessen definiert. Die Simulation wird in Zukunft eine immer wichtigere Rolle bei der Optimierung von Unternehmensprozessen spielen. In dieser Prozessoptimierung Weiterbildung - Simulationsmodell für SIX SIGMA und LEAN - erhalten Sie eine Einführung in die Optimierung von Prozessen mittels Simulationsmodellen. Der erfahrene Trainer vermittelt Ihnen in dieser Prozessoptimierung Weiterbildung die Grundkenntnisse im Aufbau und der Anwendung eines einfachen Simulationsmodell auf Basis des SIX SIGMA DMAIC Zyklus und gibt Ihnen gleichzeitig einen Überblick über LEAN Methoden, mit denen Sie auf Basis der Simulationsergebnisse Verbesserungen im Prozessfluss vornehmen können.


Ihre Schulung stellt sich vor

Was sind die Inhalte der Ausbildung Einführung in die Prozessoptimierung mit Simulationsmodellen?

Einführung in SIX SIGMA
- Überblick über den SIX SIGMA DMAIC Zyklus mit den Phasen Define, Measure, Analyse, Improve und Control

Meilensteine im Simulationsprojekt
- Projektcharter
- SIPOC
- Simulationsziele
- Datenerhebung
- Prozessflussdiagramme
- Modellaufbau
- Modellvalidierung
- Simulationsszenarien
- Prozessoptimierung mit Lean-Methoden
- Control

Simulation mit iGrafx
- Abteilungen und Phasen
- Symbole und Eigenschaften
- Konzepte der Prozessmodellierung und Simulation
- Transaktionsfluss
- Eingabesammlungen
- Aktivitätsausgaben
- Aufgabenverhalten in Prozessen
- Ressourcen und Ressourcentypen definieren
- Zeitpläne
- Setup und Szenarien
- Generatoren
- Simulationen ausführen und Ergebnisse anzeigen
- Berichte und Statistiken

Praxisbeispiele zu den Themen
- Projektcharter
- SIPOC
- Prozessdiagramme in iGrafx
- Modellparameter
- Simulationsdurchführung
- Simulationsszenarien
- Einsatz von Lean Methoden im Simulationsprojekt


Gesamtkatalog
HIER kostenlos downloaden!
Gesamtkatalog
HIER kostenlos bestellen!

Was sind die Voraussetzungen der Ausbildung Einführung in die Prozessoptimierung mit Simulationsmodellen?

Es sind keine speziellen Voraussetzungen zur Teilnahme an der Weiterbildung Prozessoptimierung - Simulationsmodell für SIX SIGMA und LEAN - erforderlich.

An wen richtet sich diese Ausbildung und wer ist die Zielgruppe?

Mitarbeiter / Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Organisation, Service, Logistik und Materialwirtschaft; Six Sigma Green -und Black Belts; Lean Manager, Werksleiter; Consulting Mitarbeiter und Führungskräfte; iGrafx-Anwender; Mitarbeiter die erste Erfahrungen mit der Simulation sammeln wollen.

Was lernen Sie in der Ausbildung Einführung in die Prozessoptimierung mit Simulationsmodellen? - das Ziel der Ausbildung

Der Schwerpunkt der Prozessoptimierung Weiterbildung - Simulationsmodell für SIX SIGMA und LEAN - ist die Vermittlung von Grundkenntnissen im Aufbau und der Anwendung von einfachen Simulationsmodellen mit Hilfe der Simulationssoftware von iGrafx. Es wird die Vorgehensweise in einem Simulationsprojekt unter dem Einsatz der Six Sigma DMAIC Route erklärt. Ein Überblick über die wichtigsten Lean Methoden, mit deren Hilfe auf Basis der Simulationsergebnisse Verbesserungen im Prozessfluss realisiert werden können, rundet die Prozessoptimierung Weiterbildung ab.


Welchen Nachweis erhalte ich nach dem Besuch dieser Qualifizierungsmaßnahme? - Qualifikation

Sie erhalten eine Qualifikationsbescheinigung zur Teilnahme an der Weiterbildung Prozessoptimierung - Simulationsmodell für SIX SIGMA und LEAN in Deutsch und Englisch.


Sie haben Fragen oder wünschen ein Angebot?
Ich helfe Ihnen gerne weiter!

Kati Brehmer
Produktmanagement Training & PRO SYS
Tel.: 07231 92 23 91 -29
E-Mail: kbrehmer@vorest-ag.de



L41L42S100L41L42S100