WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Übersicht der Normale für die messtechnische Rückführung

Mit dieser Excel Vorlage können Sie in Ihrem Unternehmen eine Übersicht der Normale führen und so die messtechnische Rückführung sicherstellen. Der Begriff Rückführung beschreibt einen Vorgang, durch den die Anzeige eines Prüf- oder Messgerätes in einer oder mehreren Stufen mit einem nationalen Normal für die betreffende Messgröße verglichen werden kann. Auf jeder dieser Stufen wurde eine Kalibrierung mit einem Normal durchgeführt, dessen messtechnische Qualität bereits durch Kalibrierung mit einem höherwertigen Normal (geringere Messunsicherheit) bestimmt wurde. Es gibt sowohl rechtliche als auch technische Gründe für die Rückführung der Prüf- und Messergebnisse. Oftmals wird dies auch durch einschlägige Gesetze und Vorschriften gefordert, wobei eine rechtskonforme Darstellung der erzeugten Prüf- und Messwerte sichergestellt werden soll.

Auch um den Anspruch von Kundenforderungen nachzukommen, müssen die erzeugten Ergebnisse aus möglichen Haftungsansprüchen lückenlos rückgeführt werden. Sollte es zu Regressansprüchen oder Einsprüchen gegen die Richtigkeit der Ergebnisse kommen, muss der Erzeuger der Prüf- und Messwerte durch die zugehörigen Aufzeichnungen belegen können, dass geeignete Prüf- und Messmittel gewählt und verwendet wurden. Um die lückenlose Dokumentation des Einsatzes der Normale darstellen zu können, wurden die Normale mit definierten Begriffen eingeteilt, welche einer Rangfolge der jeweiligen Genauigkeit unterliegen.



IHRE ZULETZT ANGESEHENEN PRODUKTE UND EMPFEHLUNGEN