WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE
Seit Ende 2019 beschäftigt uns das „neue Corona-Virus“ und die von ihm ausgelöste Lungenkrankheit (sowie weitere Langfristfolgen). Seit dem 20.8.2020 gibt es auch eine im gemeinsamen Ministerialblatt (GMBl 2020 S. 484-495) veröffentlichte SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel, die für den Zeitraum einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite nach § 5 Infektionsschutzgesetz die Anforderungen an den Arbeitsschutz konkretisiert. Diese Regel soll ggf. an neue wissenschaftliche Erkenntnisse, die Einfluss auf die notwendigen Schutzmaßnahmen haben, angepasst werden. Lesen Sie nachfolgend mehr zu dieser Arbeitsschutzregel.
Durch drastische Maßnahmen, die aktuell das öffentliche Leben stark einschränken, stellt sich die Frage inwiefern es Arbeitsschutzbestimmungen gibt, um die Gesundheit der Kollegen bzw. Kolleginnen zu schützen. Wie können wir also dazu beitragen, eine Ausbreitung des Corona Virus auch an den Arbeitsplätzen möglichst zu verhindern.

Wie sehen Arbeitsschutzbestimmungen aus, wenn Home-Office nicht möglich ist?
Zunächst ist die Antwort zum Corona