HOME » PRO SYS » ARCHIV » SEPTEMBER 2013
 


SCHULUNGSUNTERLAGEN
Schulungsunterlagen FMEA - Fehler- Möglichkeits- und Einfluss-Analyse - 1-Tages-Schulung
Schulungsunterlagen FMEA inkl. Formblatt FMEA mit FMEA Beispiel zur Risikoanalyse für Prozess FMEA oder System FMEA
Schulungsunterlagen Poka Yoke mit Poka Yoke Beispiel der Poka Yoke Methodik
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung DIN EN ISO 9001:2015 - Qualitätsmanagement kompakt
Kurzschulung interne Audits - Audit Schulung kompakt
Kurzschulung Produkthaftung und Produzentenhaftung
Das neue EFQM Excellence Modell - Kurzschulung
Kurzschulung Berechnung der Messunsicherheit / Messabweichung
Kurzschulung Gefährdungsbeurteilung - Psychische Belastung am Arbeitsplatz
Kurzschulung Ladungssicherung
Die ISO 10000er Normenreihe - Kurzschulung
Kundenbezogener Verhaltenskodex im Unternehmen gem. ISO 10001 - Kurzschulung
Die sieben Grundsätze des Qualitätsmanagement der ISO 9000 : 2015 - Kurzschulung
Sieben Qualitätswerkzeuge Q7 - Schulungsunterlagen - seven quality tools
Schulungsunterlagen Sieben Qualitätstechniken für den Dienstleistungsbereich-D7
Schulungsunterlagen - Wertanalyse auf Basis der Funktionsanalyse mit Wertanalyse Beispiel
Schulungsunterlagen - Sieben Management Werkzeuge - M7
Schulungsunterlagen - Sieben Kreativitätstechniken K7
Schulungsunterlagen Mitarbeiterorientierung und Mitarbeitermotivation
Schulungsunterlagen - TTT - Train The Trainer
Kurzschulung Methoden der Problemfindung - Fehlerursachen und Probleme erkennen
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung operative Qualitätssicherung - Qualitätssicherung kompakt
Kurzschulung Qualitätsmessung und Prüfplanung
Kurzschulung Kontinuierliche Verbesserung - KVP
Kurzschulung Management Methoden
Kurzschulung Methoden der Problemanalyse
Kurzschulung Methoden der Lösungsfindung
Kurzschulung Methoden der Entscheidungsfindung
Kurzschulung Methoden der Pilotprojekt Planung
Kurzschulung Wirksamkeit der Pilotmaßnahmen messen
Kurzschulung Standardisierung von Verbesserungserfolgen
Kurzschulung Teambildung und erfolgreiche Teamarbeit
Kurzschulung TRIZ Methode zur systematischen Problemlösung
Kurzschulung St. Galler Management Modell
Kurzschulung Transaktionsanalyse
» mehr
BERATUNG
VOREST AG
VOREST AG
PRO SYS SEPTEMBER-AUSGABE2013

QUALITY MOVES -
31 Tage kostenlos testenTesten Sie jetzt die PRO SYS 31 Tage kostenlos! Erst testen - dann entscheiden!
Ihre Probe-Ausgabe inkl.Vorlagen gehört in jedem Fall Ihnen - egal wie Sie sich entscheiden!


Im Dialog

So bekämpfen Sie „Phantomforderungen“ der ISO 9001 im Audit und legen den Schwerpunkt auf das, was die Norm wirklich fordert.

Die Auslegung der DIN EN ISO 9001 erzeugt, bereits seit der ersten Normversion, viel Zündstoff. Es ist, nicht nur bei missverständlichen Forderungen, Gang und Gebe, die Norm „breit zu interpretieren“, da diese von den unterschiedlichsten Interessengruppen „vor den eigenen Karren gespannt“ wird. Zertifizierungsstellen gegenüber Organisationen, Kunden gegenüber Lieferanten oder die Qualitätssicherung gegenüber der Fachabteilung interpretieren die Normforderungen gerne im Sinne ihrer politischen Interessen. Dies führt so weit, dass sich in der Praxis bereits sogenannte „Phantomforderungen“ etabliert haben. Sie können sich jedoch dagegen wehren! Lesen Sie wie. ... » Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

-------------------------------------------------------------------------

Fort-undWeiterbildungen VOREST AGDer QMB - Qualitätsbeauftragte
Wirbieten Ihnen professionelle und praxisorientierte Fort- undWeiterbildungenzum QMB (Qualitätsbeauftragter). Unsere Seminare gibt es jeweilsspeziell für QMB ISO 9001 in der Produktion, als auch für den QMB in derDienstleistung.

»QMB- Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Produktion
»QMB- Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung

-------------------------------------------------------------------------


QM und Management

Ermittlung der Wahrnehmung der Kunden. So nutzen Sie unterschiedliche Befragungsformen und entwerfen Sie aussagefähige Fragenbögen.

„Unser Ziel ist, dass die Kunden wiederkommen und nicht die Produkte“. So wird das Problem unzureichender Kundenorientierung gerne pointiert. Obwohl es offensichtlich und selbstverständlich klingt, dass sich Organisationen an den Kunden ausrichten sollten, sieht es in der Praxis oftmals anders aus. Denken Sie einfach mal an aktuelle Situationen, in denen Sie selbst Kunde waren. Wie viele schlechte Beispiele fallen Ihnen ein? Das Problem liegt darin, dass die Anforderungen der Kunden häufig nicht wirklich bekannt sind. Der erste Schritt in die richtige Richtung wäre hier, die Kunden einfach zu befragen. Doch auch dies beherbergt gewisse Tücken. Ein gängiger Fehler besteht zum Beispiel darin, dass zu viel auf einmal abgefragt wird. Die Liste ist zu lang und verwirrt den Kunden oft, der nicht mehr versteht, worum es gerade geht. Eine vernünftige Auswertung ist dann auch kaum mehr möglich. Die Strategie lautet: „Kurz und bündig holt klare Auskünfte ein.“ Im Folgenden finden Sie einige wertvolle Hinweise zu diesem Thema ... » VollständigeArtikel und mehr Infos HIER!

QUALITYMOVESTool dieser AusgabeTOPVORLAGE zu diesem Thema:
"Vorlage Kundenfragebogen" (Einzelverkaufspreis: 19,90 €zzgl. MwSt.)


-------------------------------------------------------------------------

QualitätsmanagementVOREST AGEinstiegslehrgangQualitätsmanagement
Steigen Sie mit der VOREST AGin das Thema QM Qualitätsmanagement ISO 9001 ein! Wir bieten unserenpraxisorientierten Einstiegs-Lehrgang jeweils speziell für produzierendeUnternehmen als auch für Dienstleisteran!

»BasiswissenQM ISO 9001 - Produktion
» BasiswissenQM ISO 9001 - Dienstleistung

-------------------------------------------------------------------------


Managementmethoden

Keine Organisation kommt ohne Versammlungen und Sitzungen aus – steigern Sie deshalb die Qualität Ihrer Veranstaltungen!

Lange Warteschlangen an der einzigen Getränkeausgabe vermeiden Langeweile bei den Gästen. Oder: „Wenige Parkgelegenheiten direkt am Veranstaltungsort hemmen die vorzeitige Abreise.“ Diese Regeln entstammen einer Internetseite mit Spezialtipps, dass Events möglichst misslingen. Der Spruch des Chefs: „Machen Sie mal“ führt erfahrungsgemäß dazu, dass solche Regeln „intuitiv“ befolgt werden. Selbiges könnte die Ursache für das Debakel einer Werbeveranstaltung des Weltkonzerns Microsoft sein, als ein dafür engagierter Rapper mit dem Namen „Machine Gun Kelly“ die Veranstaltung mit dem Slogan „Fuck these computers“ eingeleitet hatte. Die Firma Microsoft musste dem Künstler „Machine Gun Kelly“ dann schlussendlich mit Hilfe der Polizei wortwörtlich den Saft abdrehen und den Musiker hinausbegleiten. Der Gefahr, dass Ihre Veranstaltung in ähnlicher Weise aus dem Ruder läuft, können Sie vorbeugen, indem Sie einem Leitfaden folgen, um Veranstaltungen erfolgreich zu planen und auf die Beine zu stellen. ... » Vollständige Artikel und mehrInfos HIER!

QUALITYMOVESTool dieser AusgabeTOPVORLAGE zu diesem Thema:
"Checkliste Veranstaltungsplanung" (Einzelverkaufspreis: 19,90 € zzgl.MwSt.)



Nützliches ausden Bereichen: Qualität, Umwelt und Arbeitsschutz

Qualitätssichernde Maßnahmen in Prüf- und Kalibrierlaboratorien – so erfüllen Sie die Forderungen der ISO/IEC 17025!

Werden von einem Prüf- oder Kalibrierlabor fehlerhafte Ergebnisse an Auftraggeber gegeben, können hohe Regressforderungen durch mögliche Rückrufaktionen, Produktionsausfallzeiten, gesundheitliche Schäden oder einer weiteren Vielzahl von Ersatzansprüchen entstehen. An die Ergebnisse von Prüf- und Kalibrierlaboratorien besteht daher ein besonders hoher Anspruch an die Richtigkeit der durchgeführten Prüf- und Kalibrierungen. Aus diesem Grund sollten fehlerhafte Prüf- oder Kalibriertätigkeiten, welche an den Kunden gegeben werden, ausgeschlossen sein. Um dies dauerhaft zu gewährleisten, besteht auch bei der Akkreditierung gemäß der DIN EN ISO/IEC 17025:2005 ein hoher Anspruch an die im Labor implementierten, qualitätssichernden Maßnahmen, um fehlerhafte Prüf- oder Kalibriertätigkeiten kontinuierlich ausschließen zu können..... » Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITYMOVESTool dieser AusgabeTOPVORLAGE zu diesem Thema:
"Qualitätskontrollkarte ISO/IEC 17025" (Einzelverkaufspreis: 49,90 € zzgl.MwSt.)


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Fortbildung und Weiterbildung imQualitätsmanagement

 
VOREST AGSie interessieren sich für eine Ausbildung oder eineFortbildung im Qualitätsmanagement? Dann finden Sie bei der VOREST AGsicher das passende Seminar, bzw. die passende Fortbildung. Wir bietenIhnen, bzw. Ihren Mitarbeitern viele interessante QM-Seminar mitverschiedenen Einstiegsstufen. Für Sie z.B.:

VORESTAG-Ausbildungsgrafik» BasiswissenQM ISO 9001 - Produktion
» BasiswissenQM ISO 9001 - Dienstleistung
» InternerAuditor ISO 9001 - Produktion
» InternerAuditor ISO 9001 - Dienstleistung
» QMBQualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 -Produktion
» QMBQualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 -Dienstleistung
» BasiswissenKVP / KAIZEN
» MethodenkompetenzKVP / KAIZEN
» KVP-Coach- Motivator und Moderator
» Dasneue TQM - erfolgreiche Optimierung IhrerProzesswelt
» PrüfungQualitätsmanager nach DAR / TGA
» Auditor/ Lead Auditor ISO 9001