HOME » PRO SYS » ARCHIV » NOVEMBER 2010
 


SCHULUNGSUNTERLAGEN
Schulungsunterlagen FMEA - Fehler- Möglichkeits- und Einfluss-Analyse - 1-Tages-Schulung
Schulungsunterlagen FMEA inkl. Formblatt FMEA mit FMEA Beispiel zur Risikoanalyse für Prozess FMEA oder System FMEA
Schulungsunterlagen Poka Yoke mit Poka Yoke Beispiel der Poka Yoke Methodik
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung DIN EN ISO 9001:2015 - Qualitätsmanagement kompakt
Kurzschulung interne Audits - Audit Schulung kompakt
Kurzschulung Produkthaftung und Produzentenhaftung
Das neue EFQM Excellence Modell - Kurzschulung
Kurzschulung Berechnung der Messunsicherheit / Messabweichung
Kurzschulung Gefährdungsbeurteilung - Psychische Belastung am Arbeitsplatz
Kurzschulung Ladungssicherung
Die ISO 10000er Normenreihe - Kurzschulung
Kundenbezogener Verhaltenskodex im Unternehmen gem. ISO 10001 - Kurzschulung
Die sieben Grundsätze des Qualitätsmanagement der ISO 9000 : 2015 - Kurzschulung
Sieben Qualitätswerkzeuge Q7 - Schulungsunterlagen - seven quality tools
Schulungsunterlagen Sieben Qualitätstechniken für den Dienstleistungsbereich-D7
Schulungsunterlagen - Wertanalyse auf Basis der Funktionsanalyse mit Wertanalyse Beispiel
Schulungsunterlagen - Sieben Management Werkzeuge - M7
Schulungsunterlagen - Sieben Kreativitätstechniken K7
Schulungsunterlagen Mitarbeiterorientierung und Mitarbeitermotivation
Schulungsunterlagen - TTT - Train The Trainer
Kurzschulung Methoden der Problemfindung - Fehlerursachen und Probleme erkennen
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung operative Qualitätssicherung - Qualitätssicherung kompakt
Kurzschulung Qualitätsmessung und Prüfplanung
Kurzschulung Kontinuierliche Verbesserung - KVP
Kurzschulung Management Methoden
Kurzschulung Methoden der Problemanalyse
Kurzschulung Methoden der Lösungsfindung
Kurzschulung Methoden der Entscheidungsfindung
Kurzschulung Methoden der Pilotprojekt Planung
Kurzschulung Wirksamkeit der Pilotmaßnahmen messen
Kurzschulung Standardisierung von Verbesserungserfolgen
Kurzschulung Teambildung und erfolgreiche Teamarbeit
Kurzschulung TRIZ Methode zur systematischen Problemlösung
Kurzschulung St. Galler Management Modell
Kurzschulung Transaktionsanalyse
» mehr
BERATUNG
VOREST AG
VOREST AG
QUALITY MOVES NOVEMBER-AUSGABE 2010

QUALITY MOVES -
31 Tage kostenlos testenTesten Sie jetzt die QUALITY MOVES 31 Tage kostenlos!
Erst testen - dann entscheiden!
Ihre Probe-Ausgabe inkl. Tools gehört in jedem Fall Ihnen
- egal wie Sie sich entscheiden!


Im Dialog

Machen Sie aus Ihrer Organisation mehr als ein Team von Geldverdienern - durch ein professionelles Wertemanagement.

Mit "Wut auf die Zombie-Bank" betitelte die Online-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung einen Artikel vom 20.09.2010. Hintergrund war das zum Teil krasse Verhalten von Managern der Hypo Real Estate, die sich trotz anhaltender Verluste in Milliardenhöhe Boni-Zahlung von 25 Millionen Euro gönnten. Diese Kommentare machen aktuell deutlich: Unternehmen sind kein wertfreier Raum! Das Management der materiellen und zunehmend der ideellen Werte, ist eine zentrale Managementherausforderung für die Unternehmensführung. Der Fokus darf jedoch nicht auf die Prävention von Fehlverhalten verengt werden, sondern sollte die Führungsinstrumente des Qualitätsmanagements berücksichtigen. ...
» Vollständige Artikel undmehr Infos HIER!

-------------------------------------------------------------------------

Fort- undWeiterbildungen VOREST AGDer QMB - Qualitätsbeauftragte
Wir bieten Ihnen professionelle und praxisorientierte Fort- und Weiterbildungen zum QMB (Qualitätsbeauftragter). Unsere Seminare gibt es jeweils speziell für QMB ISO 9001 in der Produktion, als auch für den QMB in der Dienstleistung und für den QMB in der sozialenDienstleistung / Altenpflege.

» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB - Qualitätsbeauftragter in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege ISO 9001

-------------------------------------------------------------------------



Serie in derQUALITY MOVESQM in derUmsetzung - Serie Prozessaudit - Teil 6 von 11

Prozessaudit Beschaffung und Warenwirtschaft - so planen Sie dies professionell und schaffen die Grundlage für ein wirksames Audit.

Der eine oder andere wird sich vielleicht noch an den Namen "ESCOM" erinnern. Die Firma ESCOM (vormals Schmitt Computersysteme GmbH) befasste sich in den 1990er Jahren mit der Herstellung und dem Handel von Computern und Computerzubehör. Nach dem Weihnachtsgeschäft 1995 verschwand die Firma ESCOM knall auf Fall vom Markt. Die Ursache waren "zu hohe Bestände". Als das Unternehmen im Vorweihnachtsgeschäft 1995 riesige Mengen von Intel-Pentium-Prozessoren mit 75 MHz einkaufte und sich für Weihnachten auf Lager legte, bot die Konkurrenz überraschend zu nur geringfügig höheren Preisen schon PC’s mit 90 MHz Taktfrequenz an. ESCOM blieb auf den Lagerbeständen sitzen, was durch den Wertverfall den Niedergang des Unternehmens einleitete. Das zeigt, ein professionelles Bestandsmanagement der Warenwirtschaft kann "lebensrettend" sein. Wie Sie in diesem Prozess die richtigen Auditfragen an den passenden Stellen platzieren, lesen Sie auf den nächsten Seiten.....
» VollständigeArtikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP TOOLS zu diesem Thema:
Prozessaudit Auditcheckliste ProzesseLogistik & Warenwirtschaft (Einzelverkaufspreis: 39,90 € zzgl. MwSt.), Prozessaudit Auditcheckliste - Prozesse Beschaffung (Einzelverkaufspreis: 39,90 € zzgl. MwSt.),
Verfahrensanweisung Logistik & Warenwirtschaft (Einzelverkaufspreis: 19,90 € zzgl. MwSt.), Verfahrensanweisung Beschaffung (Einzelverkaufspreis: 19,90 € zzgl. MwSt.)

-------------------------------------------------------------------------

QualitätsmanagementVOREST AGEinstiegslehrgang Qualitätsmanagement
Steigen Sie mit der VOREST AGin das Thema QM Qualitätsmanagement ISO 9001 ein! Wir bieten unseren praxisorientierten Einstiegs-Lehrgang jeweils speziell für produzierende Unternehmen als auch für Dienstleister sowie für den sozialen Dienstleistungsbereich / Altenpflege an!

» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen QM in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege ISO 9001

-------------------------------------------------------------------------


QM in der Anwendung

So sorgen Sie für "saubere" Qualität - indem Sie Umweltschutz und Qualitätsmanagement in Ihrer Organisation integrieren.

Ende der 1980er Jahre ist es passiert. Seit dieser Zeit ist der Menschheit eine Erde nicht mehr genug. Um ihren jetzigen Lebensstil bzw. Lebensstandard dauerhaft zu ermöglichen, benötigt die jetzige Weltbevölkerung bereits 1,23 Erden. Dieser Wert errechnet sich aus dem Flächenbedarf zur Produktion von Kleidung und Nahrung, Bereitstellung der notwendigen Energie, aber z.B. auch zum Abbau des durch den Menschen erzeugten Mülls oder zum Binden des durch seine Aktivitäten freigesetzten Kohlendioxids. Sehr anschaulich wird der personenbezogene Flächenbedarf mit dem "Ökologischen Fußabdruck" bezeichnet. Dieses Berechnungsmodell wurde 1994 an der University of British Columbia in Kanada von Mathis Wackernagel und William E. Rees entwickelt. Selbstversuch im Internet: Vier Seiten mit jeweils ca. 15 Fragen zum Ausfüllen, eine Auswertung; das Ergebnis: "Wenn alle so leben würden, bräuchten wir bereits fast drei mal die Fläche unserer Erde. Das also ist mein ökologischer Fußabdruck. Nicht unbedingt ein nachhaltiger Lebensstil, aber relativ typisch für Mitteleuropa." In dem nachfolgenden Artikel finden Sie eine Anleitung, wie Sie die Ideen der DIN EN ISO 14001 in Ihrer Organisation umsetzen können, für "saubere" Qualität und in den meisten Fällen mit Einsparungen garniert. ...
»Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP TOOL zu diesemThema:
Verfahrensanweisung / Prozessbeschreibung Umweltmanagement (Einzelverkaufspreis: 19,90 € zzgl. MwSt.)



KVP

Auch ein Schreiben zeugt von Qualität - beachten Sie einige Regeln und punkten als QMB mit Ihrer Geschäftskorrespondenz!

Würden Sie etwas bei einer Firma kaufen, deren Angebot Rechtschreibfehler enthält? "Wenn die schon nicht mal das hinbekommen, dann ...". Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Knifflige Reklamationsschreiben, Präsentationen, Protokolle unter Zeitdruck - für einen Manager sind das Herausforderungen, denen er sich täglich stellen muss. Ja, die Geschäftskorrespondenz muss halt mal erledigt werden. Aber, jeder Brief, jedes E-Mail, jedes Fax aus Ihrer Hand ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens. Und dann gibt es ja noch die Pflichtangaben in der Geschäftskorrespondenz. Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit trat bereits zum 1. Januar 2007 eine Gesetzesänderung in Kraft, die Unternehmen verpflichtet, in geschäftlichen E-Mails auch Auskunft über Handelsregistereintragungen zu geben. Um Abmahnungen und Bußgelder zu vermeiden, sollten Sie diese Forderungen unbedingt berücksichtigen. ...
» VollständigeArtikel und mehrInfos HIER!

TQUALITY MOVESTool dieser AusgabeOP TOOL zu diesemThema:
Vorlagen Textelemente und Briefformulierungen (Einzelverkaufspreis: 9,90 € zzgl. MwSt.)

-------------------------------------------------------------------------


Fortbildungund Weiterbildung im Qualitätsmanagement


VOREST AGSie interessieren sich für eine Ausbildung oder eineFortbildung im Qualitätsmanagement?
Dann finden Sie bei der VOREST AG sicher das passende Seminar, bzw. die passende Fortbildung.Wir bieten Ihnen, bzw. Ihren Mitarbeitern viele interessante QM-Seminare mit verschiedenen Einstiegsstufen. Für Sie z.B.:

VOREST AG -Ausbildungsgrafik» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 -Dienstleistung
» Interner Auditor ISO 9001 - Produktion
» Interner Auditor ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen KVP / KAIZEN
» Methodenkompetenz KVP / KAIZEN
» KVP-Coach - Motivator und Moderator
» Das neue TQM - erfolgreiche Optimierung Ihrer Prozesswelt
» Prüfung Qualitätsmanager nach DAR /TGA
» Auditor / Lead Auditor ISO 9001