HOME » PRO SYS » ARCHIV » MÄRZ 2009
 


SCHULUNGSUNTERLAGEN
Schulungsunterlagen FMEA - Fehler- Möglichkeits- und Einfluss-Analyse - 1-Tages-Schulung
Schulungsunterlagen FMEA inkl. Formblatt FMEA mit FMEA Beispiel zur Risikoanalyse für Prozess FMEA oder System FMEA
Schulungsunterlagen Poka Yoke mit Poka Yoke Beispiel der Poka Yoke Methodik
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung DIN EN ISO 9001:2015 - Qualitätsmanagement kompakt
Kurzschulung interne Audits - Audit Schulung kompakt
Kurzschulung Produkthaftung und Produzentenhaftung
Das neue EFQM Excellence Modell - Kurzschulung
Kurzschulung Berechnung der Messunsicherheit / Messabweichung
Kurzschulung Gefährdungsbeurteilung - Psychische Belastung am Arbeitsplatz
Kurzschulung Ladungssicherung
Die ISO 10000er Normenreihe - Kurzschulung
Kundenbezogener Verhaltenskodex im Unternehmen gem. ISO 10001 - Kurzschulung
Die sieben Grundsätze des Qualitätsmanagement der ISO 9000 : 2015 - Kurzschulung
Sieben Qualitätswerkzeuge Q7 - Schulungsunterlagen - seven quality tools
Schulungsunterlagen Sieben Qualitätstechniken für den Dienstleistungsbereich-D7
Schulungsunterlagen - Wertanalyse auf Basis der Funktionsanalyse mit Wertanalyse Beispiel
Schulungsunterlagen - Sieben Management Werkzeuge - M7
Schulungsunterlagen - Sieben Kreativitätstechniken K7
Schulungsunterlagen Mitarbeiterorientierung und Mitarbeitermotivation
Schulungsunterlagen - TTT - Train The Trainer
Kurzschulung Methoden der Problemfindung - Fehlerursachen und Probleme erkennen
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung operative Qualitätssicherung - Qualitätssicherung kompakt
Kurzschulung Qualitätsmessung und Prüfplanung
Kurzschulung Kontinuierliche Verbesserung - KVP
Kurzschulung Management Methoden
Kurzschulung Methoden der Problemanalyse
Kurzschulung Methoden der Lösungsfindung
Kurzschulung Methoden der Entscheidungsfindung
Kurzschulung Methoden der Pilotprojekt Planung
Kurzschulung Wirksamkeit der Pilotmaßnahmen messen
Kurzschulung Standardisierung von Verbesserungserfolgen
Kurzschulung Teambildung und erfolgreiche Teamarbeit
Kurzschulung TRIZ Methode zur systematischen Problemlösung
Kurzschulung St. Galler Management Modell
Kurzschulung Transaktionsanalyse
» mehr
BERATUNG
VOREST AG
VOREST AG
QUALITY MOVES MÄRZ-AUSGABE 2009

QUALITY MOVES -
31 Tage kostenlos testenTesten Sie jetzt die QUALITY MOVES 31 Tage kostenlos!
Erst testen - dann entscheiden!
Ihre Probe-Ausgabe inkl. Tools gehört in jedem Fall Ihnen
- egal wie Sie sich entscheiden!


Im Dialog

Risikomanagement durch Kontrolle und Transparenz in Unternehmen - so sichert Sie Ihr QM ab.

Durch die Führungsetagen deutscher Unternehmen weht ein rauer Wind. Entscheider im Unternehmen unterliegen der so genannten "Organhaftung" und tragen ein immer höheres Risiko, denn Sie laufen Gefahr bei Fehlentscheidungen gesamtschuldnerisch mit ihrem Privatvermögen zu haften. Abweichend vom Grundsatz, dass die Schuld bewiesen werden muss, bürdet der Gesetzgeber (z.B. mit dem Aktiengesetz) den Organmitgliedern die Beweislast auf. Der Ausweg? Nutzen Sie Ihr Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 : 2008! ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

-------------------------------------------------------------------------

Fort- undWeiterbildungen VOREST AGDer QMB - Qualitätsbeauftragte
Wir bieten Ihnen professionelle und praxisorientierte Fort- und Weiterbildungen zum QMB (Qualitätsbeauftragter). Unsere Seminare gibt es jeweils speziell für QMB ISO 9001 in der Produktion, als auch für den QMB in der Dienstleistung und für den QMB in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege.

» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB - Qualitätsbeauftragter in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege ISO 9001

-------------------------------------------------------------------------


QM-Trends

Management der technischen Ressourcen - dies sollten Sie bei der Wartung und vorbeugenden Instandhaltung Ihrer Infrastruktur beachten.

"Fahren bis zum Bruch - und dann reparieren". Dies ist nach wie vor eine verbreitete Philosophie, bei der eine Maschine ohne Wartung oder Inspektion solange betrieben wird, bis sie eines Tages zu Bruch geht. Die Rechtfertigung dieses Vorgehens lautet, dass mit immer weniger Personal immer komplexere Anlagen betrieben und instandgehalten werden müssen. Was bei dieser Denkweise zu kurz kommt, ist die Tatsache, dass der Zustand einer Maschine oder Anlage wesentlichen Einfluss auf die Quantität und Qualität der Fertigung hat. Darüber hinaus sind Ausfälle von Maschinen oftmals mit Risiken für die Sicherheit der Mitarbeiter und Gefährdungen der Umwelt verbunden. Welche Instandhaltungsstrategie am sinnvollsten ist, hängt von dem einzelnen Unternehmen und den speziellen Randbedingungen ab. Im Folgenden finden Sie wichtige Entscheidungskriterien. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP TOOLS zu diesem Thema:
Toolpaket zur Optimierung IhrerInstandhaltung
Verfahrensanweisung Instandhaltung (Einzelverkaufspreis 24,90 € zzgl. MwSt.)
Formulare zurInstandhaltungsorganisation
Instandsetzungsbericht (Einzelverkaufspreis 9,90 € zzgl. MwSt.)
Instandsetzungsplan (Einzelverkaufspreis 14,90 € zzgl. MwSt.)
Inspektions-Wartungsanweisung (Einzelverkaufspreis 9,90 € zzgl. MwSt.)

-------------------------------------------------------------------------

QualitätsmanagementVOREST AGEinstiegslehrgang Qualitätsmanagement
Steigen Sie mit der VOREST AG in das Thema QM Qualitätsmanagement ISO 9001 ein! Wir bieten unseren praxisorientierten Einstiegs-Lehrgang jeweils speziell für produzierende Unternehmen als auch für Dienstleister sowie für den sozialen Dienstleistungsbereich / Altenpflege an!

» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen QM in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege ISO 9001

-------------------------------------------------------------------------


QM in der Anwendung - die neue ISO9001 : 2008 im Fokus

Lenkung fehlerhafter Produkte - im Sinne der neuen ISO 9001 : 2008 unter Berücksichtigung potenzieller Fehlerfolgen. So gestalten Sie Ihren Produktrückruf und vermeiden können angemessen auf Produktfehler reagieren.

Ein Mann hatte sich in einer Bäckerei einen "Kirschtaler" gekauft, ein Hefegebäck mit Kirschfüllung und Streuselbelag. Er biss herzhaft hinein und dabei auf einen Fremdkörper, was ihn einen Schneidezahn kostete. Der Grund: Bei der Fertigung war offenbar ein einzelner Kirschkern übersehen worden. Er verlangte von dem Bäcker den Ersatz der Behandlungskosten und Schmerzensgeld. Das Landgericht Hagen entschied am 21.05.2008: "Von verzehrfertig angebotenen Lebensmitteln dürften Kunden erwarten, dass sie diese ohne Verletzungsgefahr essen könnten". Dass ein Kirschkern darin verblieben sei, stelle also eine Fehlproduktion, d.h. einen Produktfehler dar. Für diese Bäckerei war dies das "schlechtest" mögliche Marketing und hat zusätzlich hohe Kosten verursacht. Die Denkweise "Was wäre wenn?", die von der ISO 9001 gefordert wird, hätte dem Bäcker vielleicht einiges erspart. Lesen Sie hier, warum Sie sich z.B. Klarheit über potenzielle Produktfehler Folgen verschaffen sollten. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP TOOLS zu diesem Thema:
Verfahrensanweisung zur Lenkung fehlerhafter Produkte (Einzelverkaufspreis 19,90 € zzgl. MwSt.)
Verfahrensanweisung Produktrückrufplan (Einzelverkaufspreis 24,90 € zzgl. MwSt.)


QM-Kompetenz

Die Risikoanalyse und deren Aufbau - so ermitteln Sie unternehmens- oder projektbezogene Risiken systematisch und professionell.

Think negative! Mit diesem Appell will die Online-Ausgabe der FAZ vom 28.01.09 psychologische Halbwahrheiten der Gute-Laune-Gurus, wie z.B. "Du musst nur fest an den Erfolg glauben, dann klappt das schon", entzaubern. Laut FAZ zweifeln Kritiker bereits länger an der Wirksamkeit von undifferenzierten Positiv-Denken-Strategien. Und es gibt Studien, die ihnen recht geben. Gelegentlich schadet positives Denken mehr, als es nutzt. Richtig kritisch wird diese Denkweise zum Beispiel, wenn in positiver Euphorie Risiken nicht (für) wahrgenommen werden. Für Unternehmen ist "think negative" überlebenswichtig, um mögliche Gefährdungen für die Organisation zu antizipieren und im Vorfeld bereits Handlungsanweisungen treffen zu können. Die Tatsache, dass Führungskräfte im Krisenfall unterschiedlich professionell mit den Medien kommunizieren, zeigt immer wieder, welche Organisationen ihre Hausaufgaben gemacht haben. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, was ein gutes Risikomanagementausmacht. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

-------------------------------------------------------------------------


Fortbildung und Weiterbildung im Qualitätsmanagement


VOREST AGSie interessieren sich für eine Ausbildung oder eine Fortbildung im Qualitätsmanagement?
Dann finden Sie bei der VOREST AG sicher das passende Seminar, bzw. die passende Fortbildung. Wir bieten Ihnen, bzw. Ihren Mitarbeitern viele interessante QM-Seminare mit verschiedenen Einstiegsstufen. Für Sie z.B.:

VOREST AG -Ausbildungsgrafik» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung
» Interner Auditor ISO 9001 - Produktion
» Interner Auditor ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen KVP / KAIZEN
» Methodenkompetenz KVP / KAIZEN
» KVP-Coach - Motivator und Moderator
» Das neue TQM - erfolgreiche Optimierung Ihrer Prozesswelt
» Prüfung Qualitätsmanager nach DAR / TGA
» Auditor / Lead Auditor ISO 9001