HOME » PRO SYS » ARCHIV » MAI 2009
 


SCHULUNGSUNTERLAGEN
Schulungsunterlagen FMEA - Fehler- Möglichkeits- und Einfluss-Analyse - 1-Tages-Schulung
Schulungsunterlagen FMEA inkl. Formblatt FMEA mit FMEA Beispiel zur Risikoanalyse für Prozess FMEA oder System FMEA
Schulungsunterlagen Poka Yoke mit Poka Yoke Beispiel der Poka Yoke Methodik
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung DIN EN ISO 9001:2015 - Qualitätsmanagement kompakt
Kurzschulung interne Audits - Audit Schulung kompakt
Kurzschulung Produkthaftung und Produzentenhaftung
Das neue EFQM Excellence Modell - Kurzschulung
Kurzschulung Berechnung der Messunsicherheit / Messabweichung
Kurzschulung Gefährdungsbeurteilung - Psychische Belastung am Arbeitsplatz
Kurzschulung Ladungssicherung
Die ISO 10000er Normenreihe - Kurzschulung
Kundenbezogener Verhaltenskodex im Unternehmen gem. ISO 10001 - Kurzschulung
Die sieben Grundsätze des Qualitätsmanagement der ISO 9000 : 2015 - Kurzschulung
Sieben Qualitätswerkzeuge Q7 - Schulungsunterlagen - seven quality tools
Schulungsunterlagen Sieben Qualitätstechniken für den Dienstleistungsbereich-D7
Schulungsunterlagen - Wertanalyse auf Basis der Funktionsanalyse mit Wertanalyse Beispiel
Schulungsunterlagen - Sieben Management Werkzeuge - M7
Schulungsunterlagen - Sieben Kreativitätstechniken K7
Schulungsunterlagen Mitarbeiterorientierung und Mitarbeitermotivation
Schulungsunterlagen - TTT - Train The Trainer
Kurzschulung Methoden der Problemfindung - Fehlerursachen und Probleme erkennen
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung operative Qualitätssicherung - Qualitätssicherung kompakt
Kurzschulung Qualitätsmessung und Prüfplanung
Kurzschulung Kontinuierliche Verbesserung - KVP
Kurzschulung Management Methoden
Kurzschulung Methoden der Problemanalyse
Kurzschulung Methoden der Lösungsfindung
Kurzschulung Methoden der Entscheidungsfindung
Kurzschulung Methoden der Pilotprojekt Planung
Kurzschulung Wirksamkeit der Pilotmaßnahmen messen
Kurzschulung Standardisierung von Verbesserungserfolgen
Kurzschulung Teambildung und erfolgreiche Teamarbeit
Kurzschulung TRIZ Methode zur systematischen Problemlösung
Kurzschulung St. Galler Management Modell
Kurzschulung Transaktionsanalyse
» mehr
BERATUNG
VOREST AG
VOREST AG
QUALITY MOVES MAI-AUSGABE 2009

QUALITY MOVES -
31 Tage kostenlos testenTesten Sie jetzt die QUALITY MOVES 31 Tage kostenlos!
Erst testen - dann entscheiden!
Ihre Probe-Ausgabe inkl. Tools gehört in jedem Fall Ihnen
- egal wie Sie sich entscheiden!


Im Dialog

Über Qualität entscheidet Ihr Kunde - diese Methoden zur Zufriedenheitsermittlung empfiehlt die ISO 9001.

Kennen Sie diesen Effekt? Sie überlegen sich z.B., das Dach Ihres Hauses zu erneuern. Im Gespräch über Bedachungsmaterialien weist Sie ein Bekannter auf die unschöne Eigenschaft bestimmter Dächer hin, dass diese schnell mit Flechten und Moosen bewachsen. Sie haben bisher täglich Gebäude mit den unterschiedlichsten Dachqualitäten gesehen, aber dass jedes zweite Dach bemoost und damit sehr unattraktiv ist, haben Sie bisher nicht wahrgenommen. Nun gibt es zwei Erklärungsmöglichkeiten: Entweder alles Moos hat sich gerade erst gebildet, oder Wahrnehmung ist selektiv, das heißt immer auf einen Fokus gerichtet. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

-------------------------------------------------------------------------

Fort- undWeiterbildungen VOREST AGDer QMB - Qualitätsbeauftragte
Wir bieten Ihnen professionelle und praxisorientierte Fort- und Weiterbildungen zum QMB (Qualitätsbeauftragter). Unsere Seminare gibt es jeweils speziell für QMB ISO 9001 in der Produktion, als auch für den QMB in der Dienstleistung und für den QMB in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege.

» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB - Qualitätsbeauftragter in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege ISO 9001

-------------------------------------------------------------------------


QM-Kompetenz

Nutzen Sie die Gelegenheit des ISO 9001 : 2008 Updates und formen Sie Ihr QM-System in ein effizientes Prozess-Management.

Nach acht Jahren Revisionsarbeiten hat es das ISO / TC 176 Ende 2008 geschafft, die zurückliegenden Erfahrungen im Umgang mit der prozessorientierten ISO 9001 : 2000 in die neue ISO 9001 : 2008 zu transformieren und zu veröffentlichen. Nun studieren alle Beteiligten und Betroffenen die Änderungen und müssen feststellen, dass es in Hinsicht auf konkrete Anforderungen wenig praktischen Änderungs- oder Ergänzungsbedarf gibt. Im Kapitel "4.1 a) QM-System - Allgemeine Anforderungen" stellt die Norm nun in einer Anmerkung klar: Prozesse, die für das Qualitätsmanagementsystem erforderlich sind, schließen Prozesse für Leitungstätigkeiten, Bereitstellung von Ressourcen, Produktrealisierung, Messung, Analyse und Verbesserung ein. Im Text wurde vorher schon verdeutlicht, dass diese auch festzulegen, d.h. zu dokumentieren sind. Hilfestellung, Anwendungswerkzeuge oder favorisierte Methoden sucht man, wie bisher, auch im neuen Regelwerk, vergebens. Damit Sie nicht wieder auf sich selbst angewiesen sind, eigene Tools "erfinden" oder sich externen Rat einkaufen müssen, stellen wir Ihnen nachfolgend eine Option aus der Automobil-Branchevor. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP TOOL zu diesem Thema:
Vorlage Prozess-Turtle und Prozess-Steckbrief (Einzelverkaufspreis 29,90 € zzgl. MwSt.)

-------------------------------------------------------------------------

QualitätsmanagementVOREST AGEinstiegslehrgang Qualitätsmanagement
Steigen Sie mit der VOREST AG in das Thema QM Qualitätsmanagement ISO 9001 ein! Wir bieten unseren praxisorientierten Einstiegs-Lehrgang jeweils speziell für produzierende Unternehmen als auch für Dienstleister sowie für den sozialen Dienstleistungsbereich / Altenpflege an!

» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen QM in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege ISO 9001

-------------------------------------------------------------------------


QM-Kompetenzen - Die neue ISO 9001 : 2008 im Fokus

Kompetenzentwicklung statt Weiterbildung - so sichern Sie den Kompetenzzuwachs im Sinne der neuen ISO 9001 : 2008.

Noch vor einigen Jahren hätte sich die Frage erübrigt, was unter Kompetenz zu verstehen sei: Kompetenz meint Zuständigkeit oder auch Befugnis - eine Bedeutung, die das Wort bereits im römischen Recht besaß. In den Rechtswissenschaften hat sich diese Interpretation bis heute erhalten. Im modernen Kontext des Personalmanagements hat sich die Bedeutung des Begriffs Kompetenz (z.B. eines Produktionsleiters) jedoch radikal verändert: Von Zuständigkeiten / Befugnissen zu Fähigkeiten. David McClelland machte im Laufe der 70er-Jahre diesen Kompetenzbegriff in der Psychologie populär und entwickelte das erste bedeutsame Kompetenzmessverfahren. Kompetenzen sind danach deutlich umfassender als Wissen, Fertigkeiten und Qualifikationen. Sie sind Fähigkeiten zur Selbstorganisation, die notwendig sind, um neue oder unerwartete, nicht routinemäßige Anforderungen erfolgreich bewältigen zu können. Auch die ISO 9000 : 2005 definiert im Kapitel 3.1.6, die Kompetenz als "dargelegte Eignung, Wissen und Fertigkeiten anzuwenden". Was diese Interpretation nun auch im Sinne der ISO 9001 : 2008 bewirken sollte, wird im Folgenden dargestellt. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP TOOLS zu diesem Thema:
Verfahrensanweisung Personal und Schulung (Einzelverkaufspreis 14,90 € zzgl. MwSt.)
Stellenbeschreibung Produktionsleiter (Einzelverkaufspreis 19,90 € zzgl. MwSt.)


QM und Management

Vom Mit-Arbeiter zum Mit-Unternehmer, kein Hexenwerk - so überwinden Sie im Weg stehende Motivationsbarrieren.

"Unsere Mitarbeiter sollen unternehmerisch denken und handeln." Diese Anforderung verkünden Manager bei jeder möglichen Gelegenheit. Gleichzeitig müssen sich diese, den selben Managern unterstellten Führungskräfte im Unternehmen selbst für den Einkauf einer Büroklammer die Zustimmung des Managements einholen. Hier herrscht das Prinzip: "Wasch mich, aber mach mich nicht nass". Wenn wir Unternehmer im Unternehmen wollen, müssen wir uns auch der Konsequenzen bewusst sein: Mündige Mitarbeiter stellen höhere Ansprüche, erwarten größere Freiheiten, mehr Aufmerksamkeit sowie wesentlich umfangreichere Information. "Job Enrichment", "Job Enlargement" oder "Job Rotation" sind Begriffe, die diese Denkweise unterstreichen bzw. fördern. Der Benefit, falls Sie die aus solchen Veränderungsprozessen sich ergebenden Chancen aktiv nutzen, ist durch "Mit-Unternehmern" der Konkurrenz immer eine Nasenlänge voraus zu sein. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP TOOL zu diesem Thema:
Bedürfnis-Barometer (Einzelverkaufspreis 24,90 €zzgl. MwSt.)


-------------------------------------------------------------------------


Fortbildung und Weiterbildung im Qualitätsmanagement


VOREST AGSie interessieren sich für eine Ausbildung oder eine Fortbildung im Qualitätsmanagement?
Dann finden Sie bei der VOREST AG sicher das passende Seminar, bzw. die passende Fortbildung. Wir bieten Ihnen, bzw. Ihren Mitarbeitern viele interessante QM-Seminare mit verschiedenen Einstiegsstufen. Für Sie z.B.:

VOREST AG -Ausbildungsgrafik» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung
» Interner Auditor ISO 9001 - Produktion
» Interner Auditor ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen KVP / KAIZEN
» Methodenkompetenz KVP / KAIZEN
» KVP-Coach - Motivator und Moderator
» Das neue TQM - erfolgreiche Optimierung Ihrer Prozesswelt
» Prüfung Qualitätsmanager nach DAR / TGA
» Auditor / Lead Auditor ISO 9001