HOME » PRO SYS » ARCHIV » JUNI 2014
 


SCHULUNGSUNTERLAGEN
Schulungsunterlagen FMEA - Fehler- Möglichkeits- und Einfluss-Analyse - 1-Tages-Schulung
Schulungsunterlagen FMEA inkl. Formblatt FMEA mit FMEA Beispiel zur Risikoanalyse für Prozess FMEA oder System FMEA
Schulungsunterlagen Poka Yoke mit Poka Yoke Beispiel der Poka Yoke Methodik
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung DIN EN ISO 9001:2015 - Qualitätsmanagement kompakt
Kurzschulung interne Audits - Audit Schulung kompakt
Kurzschulung Produkthaftung und Produzentenhaftung
Das neue EFQM Excellence Modell - Kurzschulung
Kurzschulung Berechnung der Messunsicherheit / Messabweichung
Kurzschulung Gefährdungsbeurteilung - Psychische Belastung am Arbeitsplatz
Kurzschulung Ladungssicherung
Die ISO 10000er Normenreihe - Kurzschulung
Kundenbezogener Verhaltenskodex im Unternehmen gem. ISO 10001 - Kurzschulung
Die sieben Grundsätze des Qualitätsmanagement der ISO 9000 : 2015 - Kurzschulung
Sieben Qualitätswerkzeuge Q7 - Schulungsunterlagen - seven quality tools
Schulungsunterlagen Sieben Qualitätstechniken für den Dienstleistungsbereich-D7
Schulungsunterlagen - Wertanalyse auf Basis der Funktionsanalyse mit Wertanalyse Beispiel
Schulungsunterlagen - Sieben Management Werkzeuge - M7
Schulungsunterlagen - Sieben Kreativitätstechniken K7
Schulungsunterlagen Mitarbeiterorientierung und Mitarbeitermotivation
Schulungsunterlagen - TTT - Train The Trainer
Kurzschulung Methoden der Problemfindung - Fehlerursachen und Probleme erkennen
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung operative Qualitätssicherung - Qualitätssicherung kompakt
Kurzschulung Qualitätsmessung und Prüfplanung
Kurzschulung Kontinuierliche Verbesserung - KVP
Kurzschulung Management Methoden
Kurzschulung Methoden der Problemanalyse
Kurzschulung Methoden der Lösungsfindung
Kurzschulung Methoden der Entscheidungsfindung
Kurzschulung Methoden der Pilotprojekt Planung
Kurzschulung Wirksamkeit der Pilotmaßnahmen messen
Kurzschulung Standardisierung von Verbesserungserfolgen
Kurzschulung Teambildung und erfolgreiche Teamarbeit
Kurzschulung TRIZ Methode zur systematischen Problemlösung
Kurzschulung St. Galler Management Modell
Kurzschulung Transaktionsanalyse
» mehr
BERATUNG
VOREST AG
VOREST AG
PRO SYS Juni-AUSGABE 2014

QUALITY MOVES - 31 Tage kostenlos testenTesten Sie jetzt die PRO SYS 31 Tage kostenlos! Erst testen - dann entscheiden!
Ihre Probe-Ausgabe inkl. Vorlagen gehört in jedem Fall Ihnen - egal wie Sie sich entscheiden!


Im Dialog

Konflikte meistern, statt diese unter den Teppich zu kehren – so packen Sie auch „heiße Eisen“ in Ihrem Betrieb richtig an.

Ich hasse meinen Boss! Überleben in der Arbeitswelt. So lautete der Titel einer Folge der Talkrunde „Menschen bei Maischberger“, die die ARD am 25.11.2011 ausstrahlte. Die Resonanz in der Presse und anderen Medien war riesig. In den meisten Fällen wurde die Tatsache unterstrichen: Falls im Unternehmen Konflikte eskalieren, gibt es nur Verlierer. Die Mitarbeiter macht der Druck häufig krank und das Unternehmen wird finanziell belastet und verliert in der Regel eine Arbeitskraft. Die Prävention der Konflikteskalation ist somit ein wichtiger Faktor zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit von Organisationen. Eine Eskalation zu vermeiden bedeutet jedoch nicht, Konflikte unter den Teppich zu kehren, sondern diese rechtzeitig anzusprechen. Nachfolgend lesen Sie wie. ... » Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

-------------------------------------------------------------------------

Fort- undWeiterbildungen VOREST AGDer QMB - Qualitätsbeauftragte
Wir bieten Ihnen professionelle und praxisorientierte Fort- und Weiterbildungen zum QMB (Qualitätsbeauftragter). Unsere Seminare gibt es jeweils speziell für QMB ISO 9001 in der Produktion, als auch für den QMB in der Dienstleistung.

» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung

-------------------------------------------------------------------------


QM-Kompetenz

„Muda“ bekämpfen – so identifizieren Sie Verschwendungen und eliminieren die nicht wertschöpfenden Tätigkeiten im Prozess.

Der Begriff Verschwendung leitet sich von dem althochdeutschen Wort „firswenden“ bzw. „firswenten“ ab und wird mit „verschwinden lassen“ übersetzt. Diese Definition könnte kaum treffender sein, lassen doch Unternehmen permanent Geld verschwinden, indem diese unnötige, nicht wertschöpfende Aktivitäten in der Wertschöpfungskette akzeptieren. In vielen Unternehmen hat eine schleichende Gewöhnung dafür gesorgt, dass Verschwendungen gar nicht mehr wahrgenommen werden. Das Resultat ist, dass im Durchschnitt gerade einmal 25 bis 35 Prozent der Aktivitäten in unseren Betrieben eindeutig wertschöpfenden Charakter haben. Sicher gibt es Unternehmen, die besser als dieser Durchschnitt sind. Es gibt dann jedoch auch Unternehmen, die schlechter sind. Die Frage lautet: Wissen Sie, wo Ihr Unternehmen steht? Lassen Sie sich durch den folgenden Text sensibilisieren und erkennen Sie – über die „üblichen Verdächtigen hinaus“ – die wirklichen Gründe, die Leistung einfach verschwinden lassen. ... » Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP VORLAGE zu diesem Thema:
Waste-Walk checkliste - 7 Arten der Verschwendung (Einzelverkaufspreis: 14,90 € zzgl. MwSt.)

-------------------------------------------------------------------------


Managementsysteme

Die Gefährdungsbeurteilung als Grundlage für systematischen Arbeitsschutz – Teil 2: Die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung.

Ziel der Gefährdungsbeurteilung ist es, die im Betrieb vorhandenen Gefährdungen für Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter und anderer Personen zu erfassen und unter Berücksichtigung der bereits umgesetzten Schutzmaßnahmen zu beurteilen. Ergibt die Beurteilung ein nicht akzeptables Risiko für Unfälle oder Erkrankungen, müssen zusätzliche Schutzmaßnahmen festgelegt und umgesetzt sowie ihre Wirksamkeit geprüft werden. Im Folgenden wird eine bewährte Vorgehensweise für die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung vorgestellt. ... » Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP VORLAGE zu diesem Thema:
Verfahrensanweisung Gefährdungsbeurteilung inkl. Excel-Vorlage (Einzelverkaufspreis: 29,90 € zzgl. MwSt.)

-------------------------------------------------------------------------


Nützliches aus den Bereichen: Qualität, Umwelt und Arbeitsschutz

Genehmigungsbedürftige Anlagen – was muss ich als Betreiber beachten?

Anlagen, welche in besonderem Maße geeignet sind, schädliche Umwelteinwirkungen hervorzurufen oder die Allgemeinheit zu gefährden, sind den genehmigungsbedürftigen Anlagen zugeordnet. Sie bedürfen einer behördlichen Genehmigung nach Maßgabe des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG). Als Betreiber einer Anlage ist es zwingende Voraussetzung, sich über das Genehmigungsmanagement frühzeitig Gedanken zu machen, da Fehler oder Verzögerungen im Genehmigungsverfahren oftmals mit großen finanziellen Einbußen oder rechtlichen Konsequenzen verbunden sind. Selbiges gilt auch beim Betrieb der Anlagen, da diese genehmigungskonform betrieben werden müssen. ... » Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP VORLAGE zu diesem Thema:
Prozessbeschreibung Genehmigungserfordernis für Anlagen (Einzelverkaufspreis: 19,90 € zzgl. MwSt.)

-------------------------------------------------------------------------

Fortbildung und Weiterbildung im Qualitätsmanagement

 
VOREST AGSie interessieren sich für eine Ausbildung oder eine Fortbildung im Qualitätsmanagement? Dann finden Sie bei der VOREST AG sicher das passende Seminar, bzw. die passende Fortbildung. Wir bieten Ihnen, bzw. Ihren Mitarbeitern viele interessante QM-Seminar mit verschiedenen Einstiegsstufen. Für Sie z.B.:

VOREST AG-Ausbildungsgrafik» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung
» Interner Auditor ISO 9001 - Produktion
» Interner Auditor ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen KVP / KAIZEN
» Methodenkompetenz KVP / KAIZEN
» KVP-Coach - Motivator und Moderator
» Das neue TQM - erfolgreiche Optimierung Ihrer Prozesswelt
» Prüfung Qualitätsmanager nach DAR / TGA
» Auditor / Lead Auditor ISO 9001