HOME » PRO SYS » ARCHIV » JUNI 2009
 


SCHULUNGSUNTERLAGEN
Schulungsunterlagen FMEA - Fehler- Möglichkeits- und Einfluss-Analyse - 1-Tages-Schulung
Schulungsunterlagen FMEA inkl. Formblatt FMEA mit FMEA Beispiel zur Risikoanalyse für Prozess FMEA oder System FMEA
Schulungsunterlagen Poka Yoke mit Poka Yoke Beispiel der Poka Yoke Methodik
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung DIN EN ISO 9001:2015 - Qualitätsmanagement kompakt
Kurzschulung interne Audits - Audit Schulung kompakt
Kurzschulung Produkthaftung und Produzentenhaftung
Das neue EFQM Excellence Modell - Kurzschulung
Kurzschulung Berechnung der Messunsicherheit / Messabweichung
Kurzschulung Gefährdungsbeurteilung - Psychische Belastung am Arbeitsplatz
Kurzschulung Ladungssicherung
Die ISO 10000er Normenreihe - Kurzschulung
Kundenbezogener Verhaltenskodex im Unternehmen gem. ISO 10001 - Kurzschulung
Die sieben Grundsätze des Qualitätsmanagement der ISO 9000 : 2015 - Kurzschulung
Sieben Qualitätswerkzeuge Q7 - Schulungsunterlagen - seven quality tools
Schulungsunterlagen Sieben Qualitätstechniken für den Dienstleistungsbereich-D7
Schulungsunterlagen - Wertanalyse auf Basis der Funktionsanalyse mit Wertanalyse Beispiel
Schulungsunterlagen - Sieben Management Werkzeuge - M7
Schulungsunterlagen - Sieben Kreativitätstechniken K7
Schulungsunterlagen Mitarbeiterorientierung und Mitarbeitermotivation
Schulungsunterlagen - TTT - Train The Trainer
Kurzschulung Methoden der Problemfindung - Fehlerursachen und Probleme erkennen
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung operative Qualitätssicherung - Qualitätssicherung kompakt
Kurzschulung Qualitätsmessung und Prüfplanung
Kurzschulung Kontinuierliche Verbesserung - KVP
Kurzschulung Management Methoden
Kurzschulung Methoden der Problemanalyse
Kurzschulung Methoden der Lösungsfindung
Kurzschulung Methoden der Entscheidungsfindung
Kurzschulung Methoden der Pilotprojekt Planung
Kurzschulung Wirksamkeit der Pilotmaßnahmen messen
Kurzschulung Standardisierung von Verbesserungserfolgen
Kurzschulung Teambildung und erfolgreiche Teamarbeit
Kurzschulung TRIZ Methode zur systematischen Problemlösung
Kurzschulung St. Galler Management Modell
Kurzschulung Transaktionsanalyse
» mehr
BERATUNG
VOREST AG
VOREST AG
QUALITY MOVES JUNI-AUSGABE 2009

QUALITY MOVES -
31 Tage kostenlos testenTesten Sie jetzt die QUALITY MOVES 31 Tage kostenlos!
Erst testen - dann entscheiden!
Ihre Probe-Ausgabe inkl. Tools gehört in jedem Fall Ihnen
- egal wie Sie sich entscheiden!


Im Dialog - ISO 9001 : 2008

Kleiner Unterschied, große Wirkung - das ändert sich durch die erweiterte Definition des Begriffs "Produkt".

Klarstellungen mit weniger großen, aber ausgeprägten Konsequenzen - dies kennzeichnet die Revision 2008 der ISO 9001. Eine signifikante Änderung gegenüber der Revision 2000 betrifft den Begriff "Produkt". Wo bisher ggf. nur (Fertig-)Produkte, die für einen Kunden vorgesehen sind oder von diesem gefordert werden, im Fokus standen, sind nun auf alle beabsichtigten Ergebnisse der Produktrealisierungsprozesse die produktbezogenen Forderungen der ISO 9001 anzuwenden. Wichtige Hinweise, was dies ggf. für Sie bedeuten kann, finden Sie im nachfolgenden Artikel. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

-------------------------------------------------------------------------

Fort- undWeiterbildungen VOREST AGDer QMB - Qualitätsbeauftragte
Wir bieten Ihnen professionelle und praxisorientierte Fort- und Weiterbildungen zum QMB (Qualitätsbeauftragter). Unsere Seminare gibt es jeweils speziell für QMB ISO 9001 in der Produktion, als auch für den QMB in der Dienstleistung und für den QMB in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege.

» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB - Qualitätsbeauftragter in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege ISO 9001

-------------------------------------------------------------------------


QM-Kompetenz

Methodisch zu Produkten mit optimalem Kosten-/Nutzenverhältnis - so unterstützen Sie die Wertanalyse und Funktionskostenanalyse - nicht nur in der Entwicklung.

In den 40er Jahren, in denen die amerikanische Industrie darauf angewiesen war, bestehenden Engpässen und Materialknappheiten durch Änderungen an Produkten zu begegnen, bemerkten Ingenieure des Unternehmens General Electric, dass die Durchführung solcher zwangsläufiger Änderungen einen vorteilhaften Einfluss auf deren Qualität und vor allem deren Kosten hatte und dies in der Regel ohne die Attraktivität oder den Nutzen zu verringern! Die einzige mögliche Erklärung dieses Phänomens lautet: "Die Ingenieure spürten an diesen Produkten Funktionen auf, die weder der Qualität, dem Gebrauch, der Lebensdauer, noch der Optik des Produktes etwas nutzten, jedoch den Aufwand und damit die Kosten erhöhten." So war die Philosophie der Wertanalyse geboren: "Optimierung des Wertes eines Objektes, indem der für die Bedürfnisbefriedigung notwendige Aufwand gegenüber den zu ihrer Realisierung erforderlichen Ressourcen sorgsam abgewogen wird." Wie Sie diese Denkweise für Ihre Organisation zum Vorteil nutzen können erfahren Sie in diesem Bericht. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP TOOLS zu diesem Thema:
Seminar Wertanalyse (jetzt: Paketverkaufspreis 149,90 € zzgl. MwSt.)
Vorlage Funktionskostenanalyse (Einzelverkaufspreis 19,90 € zzgl. MwSt.)

-------------------------------------------------------------------------

QualitätsmanagementVOREST AGEinstiegslehrgang Qualitätsmanagement
Steigen Sie mit der VOREST AG in das Thema QM Qualitätsmanagement ISO 9001 ein! Wir bieten unseren praxisorientierten Einstiegs-Lehrgang jeweils speziell für produzierende Unternehmen als auch für Dienstleister sowie für den sozialen Dienstleistungsbereich / Altenpflege an!

» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen QM in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege ISO 9001

-------------------------------------------------------------------------


QM in der Anwendung

Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit - so realisieren Sie diese - wenn gefordert - konform zur ISO 9001 : 2008, über die gesamte Kette der Produktrealisierung.

Einkaufsrahmenverträge enthalten typischerweise den folgenden oder einen ähnlichen Text: "Die Methoden der Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit müssen dokumentiert werden. Die Produkte sind während der Herstellung eindeutig zu kennzeichnen. Die Chargenrückverfolgung muss bis auf Einzelteil- bzw. Rohmaterialebene gewährleistet sein ...". Hier hat der Kunde dem Lieferanten die Klarstellung der ISO 9001 Revision 2008, dass sich die Kennzeichnungspflicht des Produktstatus in Bezug auf die Überwachungs- und Messanforderungen auf die gesamte Produktrealisierung erstreckt, bereits vorher ins Pflichtenheft der Zusammenarbeit geschrieben. Vergleichbare Forderungen existieren auch im gesetzlich geregelten Bereich, wie z.B. durch die EU-Verordnung zur Rückverfolgbarkeit bei Lebensmitteln (seit Januar 2005). So oder so, in diesem Artikel erfahren Sie, welche Methoden Sie zur Kennzeichnung Ihrer Produkte nutzen können und welche Voraussetzungen Sie schaffen müssen, um die Rückverfolgbarkeit sicher zu stellen. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!


QM-Auditor

Wer fragt, der führt - berücksichtigen Sie grundlegende Fragetechniken und führen Sie so ein optimales Auditgespräch.

Zweck eines Qualitätsaudits ist es heraus zu finden, ob in einer Organisation alles so abläuft, wie es ursprünglich einmal geplant wurde und ob diese ursprünglich geplanten Abläufe noch sinnvoll, effizient und wirtschaftlich sind. Um dieses Ziel zu erreichen, stehen Sie als Auditor regelmäßig vor dem Dilemma, dass Sie im Audit partnerschaftlich, aber auch nachdrücklich vorgehen müssen. Sie fragen sich, wie Sie diese "Quadratur des Kreises" realisieren können? Die Lösung: Sie müssen einen konstruktiv-kritischen Kommunikationsstil pflegen. Ein "konstruktives" Vorgehen wird im Duden u.a. mit den Eigenschaften "folgerichtig; aufbauend" beschrieben, ist somit für die Kommunikation im Audit wie geschaffen. Ganz anders scheint es sich mit "kritisch" zu verhalten, wo der Duden die Eigenschaften "streng beurteilend; prüfend; anspruchsvoll; wissenschaftlich verfahrend; die Wendung bringend; gefährlich; bedenklich" anführt. Die Gefahr wird sofort deutlich: Der Auditor muss sich immer bewusst sein, dass sein "kritisches" Verhalten sehr leicht vom "anspruchsvollen Prüfen und Beurteilen," in ein für das Audit "bedenkliches oder gefährliches" Verhalten umschlagen kann. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie im Audit konstruktiv-kritisch kommunizieren, indem Sie partnerschaftlich und trotzdem nachdrücklich vorgehen. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!


-------------------------------------------------------------------------


Fortbildung und Weiterbildung im Qualitätsmanagement


VOREST AGSie interessieren sich für eine Ausbildung oder eine Fortbildung im Qualitätsmanagement?
Dann finden Sie bei der VOREST AG sicher das passende Seminar, bzw. die passende Fortbildung. Wir bieten Ihnen, bzw. Ihren Mitarbeitern viele interessante QM-Seminare mit verschiedenen Einstiegsstufen. Für Sie z.B.:

VOREST AG -Ausbildungsgrafik» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung
» Interner Auditor ISO 9001 - Produktion
» Interner Auditor ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen KVP / KAIZEN
» Methodenkompetenz KVP / KAIZEN
» KVP-Coach - Motivator und Moderator
» Das neue TQM - erfolgreiche Optimierung Ihrer Prozesswelt
» Prüfung Qualitätsmanager nach DAR / TGA
» Auditor / Lead Auditor ISO 9001