HOME » PRO SYS » ARCHIV » JANUAR 2012
 


SCHULUNGSUNTERLAGEN
Schulungsunterlagen FMEA - Fehler- Möglichkeits- und Einfluss-Analyse - 1-Tages-Schulung
Schulungsunterlagen FMEA inkl. Formblatt FMEA mit FMEA Beispiel zur Risikoanalyse für Prozess FMEA oder System FMEA
Schulungsunterlagen Poka Yoke mit Poka Yoke Beispiel der Poka Yoke Methodik
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung DIN EN ISO 9001:2015 - Qualitätsmanagement kompakt
Kurzschulung interne Audits - Audit Schulung kompakt
Kurzschulung Produkthaftung und Produzentenhaftung
Das neue EFQM Excellence Modell - Kurzschulung
Kurzschulung Berechnung der Messunsicherheit / Messabweichung
Kurzschulung Gefährdungsbeurteilung - Psychische Belastung am Arbeitsplatz
Kurzschulung Ladungssicherung
Die ISO 10000er Normenreihe - Kurzschulung
Kundenbezogener Verhaltenskodex im Unternehmen gem. ISO 10001 - Kurzschulung
Die sieben Grundsätze des Qualitätsmanagement der ISO 9000 : 2015 - Kurzschulung
Sieben Qualitätswerkzeuge Q7 - Schulungsunterlagen - seven quality tools
Schulungsunterlagen Sieben Qualitätstechniken für den Dienstleistungsbereich-D7
Schulungsunterlagen - Wertanalyse auf Basis der Funktionsanalyse mit Wertanalyse Beispiel
Schulungsunterlagen - Sieben Management Werkzeuge - M7
Schulungsunterlagen - Sieben Kreativitätstechniken K7
Schulungsunterlagen Mitarbeiterorientierung und Mitarbeitermotivation
Schulungsunterlagen - TTT - Train The Trainer
Kurzschulung Methoden der Problemfindung - Fehlerursachen und Probleme erkennen
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung operative Qualitätssicherung - Qualitätssicherung kompakt
Kurzschulung Qualitätsmessung und Prüfplanung
Kurzschulung Kontinuierliche Verbesserung - KVP
Kurzschulung Management Methoden
Kurzschulung Methoden der Problemanalyse
Kurzschulung Methoden der Lösungsfindung
Kurzschulung Methoden der Entscheidungsfindung
Kurzschulung Methoden der Pilotprojekt Planung
Kurzschulung Wirksamkeit der Pilotmaßnahmen messen
Kurzschulung Standardisierung von Verbesserungserfolgen
Kurzschulung Teambildung und erfolgreiche Teamarbeit
Kurzschulung TRIZ Methode zur systematischen Problemlösung
Kurzschulung St. Galler Management Modell
Kurzschulung Transaktionsanalyse
» mehr
BERATUNG
VOREST AG
VOREST AG
PRO SYS JANUAR-AUSGABE 2012

QUALITY MOVES -
31 Tage kostenlos testenTesten Sie jetzt die PRO SYS 31 Tage kostenlos!
Erst testen - dann entscheiden!
Ihre Probe-Ausgabe inkl. Tools gehört in jedem Fall Ihnen
- egal wie Sie sich entscheiden!


Im Dialog

Sachverständiger ist nicht gleich Sachverständiger - aber, welchen Bezeichnungen dürfen Sie trauen?

Da der Begriff "Sachverständiger", im Gegensatz zu Titeln wie "Architekt" oder "Ingenieur" nicht geschützt ist, kann sich jeder für bestimmte Themengebiete als Sachverständiger bezeichnen. Nötig ist dazu weder eine Zulassung, noch ein Prüfnachweis der vorhandenen Sachkenntnis. Wer sich als Sachverständiger selbstständig machen will, benötigt lediglich einen Gewerbeschein. Wollen Sie die Spreu vom Weizen trennen, sollten Sie aber auf einige Zusatzbezeichnungen achten, die nur unter ganz bestimmten, ggf. gesetzlich geregelten Voraussetzungen, verwendet werden dürfen. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

-------------------------------------------------------------------------

Fort- undWeiterbildungen VOREST AGDer QMB - Qualitätsbeauftragte
Wir bieten Ihnen professionelle und praxisorientierte Fort- und Weiterbildungen zum QMB (Qualitätsbeauftragter). Unsere Seminare gibt es jeweils speziell für QMB ISO 9001 in der Produktion, als auch für den QMB in der Dienstleistung.

» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung

-------------------------------------------------------------------------



Auditor

Der Auditor - das Neutrum - so stellen Sie eine objektive Bewertung im Audit sicher.

Es ist gar nicht so schwer nachzuvollziehen, wie sich der Auditor im Abschlussgespräch eines externen Audits fühlt, wenn ihm die folgende Frage gestellt wird: "Und wie hat es Ihnen gefallen, was Sie bei uns gesehen haben?" Diese Frage wirkt wie Balsam auf die "Auditoren-Seele", vor allem, wenn die Mitarbeiter des auditierten Kunden den Auditor noch mit großen (Kinder-)Augen ansehen. Das sich bei einem Auditor in diesem Fall das "gütige Eltern-Ich" nicht meldet um ihn anzuweisen, dass er die Erwartungen der lieben "Kinder" auf keinen Fall enttäuschen darf, würde schon an ein Wunder grenzen. So passiert, was passieren muss: Der Auditor schreckt davor zurück, real vorhandene Abweichungen zu formulieren, denn dies würde seine willigen Gegenüber nur unnötig demotivieren. Und manch auditierter Kunde hat mal wieder erreicht was er wollte, ohne Abweichung davonzukommen. Dieser Artikel soll Ihnen für Ihre Auditorentätigkeit einige Hinweise geben, wie Sie derartige und ähnliche Einflüsse auf Ihre Bewertung erkennen und vermeiden. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP VORLAGE zu diesem Thema:
Bewertungsschema laut ISO 9001 (Einzelverkaufspreis: 69,90 € zzgl. MwSt.)

-------------------------------------------------------------------------

QualitätsmanagementVOREST AGEinstiegslehrgang Qualitätsmanagement
Steigen Sie mit der VOREST AG in das Thema QM Qualitätsmanagement ISO 9001 ein! Wir bieten unseren praxisorientierten Einstiegs-Lehrgang jeweils speziell für produzierende Unternehmen als auch für Dienstleister an!

» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung

-------------------------------------------------------------------------


Managementmethoden in der Anwendung

Eine Routenplanung durch die Statistik - diese statistischen Methoden können/sollten Sie im Unternehmen einsetzen.

Die Strategie vieler Organisationen, die da lautet: "Wir prüfen unsere Produkte am Ende gesund", relativiert sich schnell, wenn es um so genannte "spezielle Prozesse" geht. Im Fall dieser Prozesse kann die Qualität durch eine nachfolgende Prüfung am Produkt nicht in vollem Umfang verifiziert werden, da das Produkt dabei zerstört würde. Deshalb sind die Ergebnisse von Löt- und Schweißvorgängen, Wärmebehandlung, Kleben, Nieten, Korrosionsschutz und vielen weiteren Prozessen nicht zu 100 Prozent durch Qualitätsprüfungen ermittelbar. Der Ausweg lautet in diesen Fällen "Validierung der Prozesse" und Anwendung von "statistischen Methoden", um mittels Stichproben Aussagen über das Qualitätsniveau der Gesamtheit treffen zu können. Allerdings müssen Praktiker häufig statistische Methoden anwenden, ohne mit den entsprechenden Hintergründen vertraut zu sein und die entsprechenden Methoden zu kennen und zuordnen zu können. Hier
finden Sie einen Überblick über ggf. auch für Ihre Organisation relevante statistische Methoden. ...

» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP VORLAGE zu diesem Thema:
Statistikvorlage Portfoliodiagramm (Einzelverkaufspreis: 19,90 € zzgl. MwSt.)



Management-Trends

Energiemanagement, ob nach der bisherigen DIN EN ISO 16001 bzw. der neuen ISO 50001 - diese Kriterien sollten Sie berücksichtigen.

Wird der Mensch nicht freiwillig aktiv, muss die Politik diesen halt durch das Setzen von "Anreizen" dazu bringen ein opportunes Verhalten an den Tag zu legen. Solches passiert aktuell im Rahmen der Aktivitäten zur Reduzierung der Emission von Treibhausgasen. Auslöser war die in 2006 verabschiedete Richtlinie über Endenergieeffizienz und Energiedienstleistungen (2006/32/EG) der Europäischen Union, die für alle EU-Staaten bis 2016 das Ziel von 9 Prozent Endenergieeinsparungen zum Vergleichszeitraum 2001 bis 2005 vorgibt. Der Zugzwang durch Vertragsverletzungsverfahren hat die Bundesregierung am 04. November 2010 dazu bewogen, ein Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen in nationales Recht umzusetzen. Laut § 3 Energieeinsparziele, Absatz 1 sollen "Anreize und institutionelle, finanzielle und rechtliche Rahmenbedingungen" geschaffen werden, um die Energieeffizienz zu steigern. Höchst wahrscheinlich sind z.B. Energie- und Stromsteuerermäßigungen (Ökosteuer) bei der Umsetzung entsprechender Maßnahmen. Was auch immer die Motivation darstellt, die europäische DIN EN 16001 oder die internationale Nachfolgerin ISO 50001 können Ihnen beim systematischen Umgang mit dem Thema Energieeffizienz wertvolle Anleitungen bieten. ...
» Vollständige Artikel und mehr InfosHIER!

TQUALITY MOVESTool dieser AusgabeOP VORLAGE zu diesem Thema:
Checkliste Energiemanagement (Einzelverkaufspreis: 14,90 € zzgl. MwSt.)

-------------------------------------------------------------------------


Fortbildung und Weiterbildung im Qualitätsmanagement


VOREST AGSie interessieren sich für eine Ausbildung oder eine Fortbildung im Qualitätsmanagement?
Dann finden Sie bei der VOREST AG sicher das passende Seminar, bzw. die passende Fortbildung.Wir bieten Ihnen, bzw. Ihren Mitarbeitern viele interessante QM-Seminare mit verschiedenen Einstiegsstufen. Für Sie z.B.:

VOREST AG -Ausbildungsgrafik» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung
» Interner Auditor ISO 9001 - Produktion
» Interner Auditor ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen KVP / KAIZEN
» Methodenkompetenz KVP / KAIZEN
» KVP-Coach - Motivator und Moderator
» Das neue TQM - erfolgreiche Optimierung Ihrer Prozesswelt
» Prüfung Qualitätsmanager nach DAR / TGA
» Auditor / Lead Auditor ISO 9001