HOME » PRO SYS » ARCHIV » FEBRUAR 2009
 


SCHULUNGSUNTERLAGEN
Schulungsunterlagen FMEA - Fehler- Möglichkeits- und Einfluss-Analyse - 1-Tages-Schulung
Schulungsunterlagen FMEA inkl. Formblatt FMEA mit FMEA Beispiel zur Risikoanalyse für Prozess FMEA oder System FMEA
Schulungsunterlagen Poka Yoke mit Poka Yoke Beispiel der Poka Yoke Methodik
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung DIN EN ISO 9001:2015 - Qualitätsmanagement kompakt
Kurzschulung interne Audits - Audit Schulung kompakt
Kurzschulung Produkthaftung und Produzentenhaftung
Das neue EFQM Excellence Modell - Kurzschulung
Kurzschulung Berechnung der Messunsicherheit / Messabweichung
Kurzschulung Gefährdungsbeurteilung - Psychische Belastung am Arbeitsplatz
Kurzschulung Ladungssicherung
Die ISO 10000er Normenreihe - Kurzschulung
Kundenbezogener Verhaltenskodex im Unternehmen gem. ISO 10001 - Kurzschulung
Die sieben Grundsätze des Qualitätsmanagement der ISO 9000 : 2015 - Kurzschulung
Sieben Qualitätswerkzeuge Q7 - Schulungsunterlagen - seven quality tools
Schulungsunterlagen Sieben Qualitätstechniken für den Dienstleistungsbereich-D7
Schulungsunterlagen - Wertanalyse auf Basis der Funktionsanalyse mit Wertanalyse Beispiel
Schulungsunterlagen - Sieben Management Werkzeuge - M7
Schulungsunterlagen - Sieben Kreativitätstechniken K7
Schulungsunterlagen Mitarbeiterorientierung und Mitarbeitermotivation
Schulungsunterlagen - TTT - Train The Trainer
Kurzschulung Methoden der Problemfindung - Fehlerursachen und Probleme erkennen
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung operative Qualitätssicherung - Qualitätssicherung kompakt
Kurzschulung Qualitätsmessung und Prüfplanung
Kurzschulung Kontinuierliche Verbesserung - KVP
Kurzschulung Management Methoden
Kurzschulung Methoden der Problemanalyse
Kurzschulung Methoden der Lösungsfindung
Kurzschulung Methoden der Entscheidungsfindung
Kurzschulung Methoden der Pilotprojekt Planung
Kurzschulung Wirksamkeit der Pilotmaßnahmen messen
Kurzschulung Standardisierung von Verbesserungserfolgen
Kurzschulung Teambildung und erfolgreiche Teamarbeit
Kurzschulung TRIZ Methode zur systematischen Problemlösung
Kurzschulung St. Galler Management Modell
Kurzschulung Transaktionsanalyse
» mehr
BERATUNG
VOREST AG
VOREST AG
QUALITY MOVES FEBRUAR-AUSGABE 2009

QUALITY MOVES -
31 Tage kostenlos testenTesten Sie jetzt die QUALITY MOVES 31 Tage kostenlos!
Erst testen - dann entscheiden!
Ihre Probe-Ausgabe inkl. Tools gehört in jedem Fall Ihnen
- egal wie Sie sich entscheiden!


Im Dialog

Vom Leitungsmitglied zum Mitglied der Leitung - so ordnen Sie die Aufgaben des QB der richtigen Stelle normkonform zu.

Was war früher da, die Henne oder das Ei? Diese bekannte Frage stellt sich auch bei der Benennung des Qualitätsbeauftragten. Muss diese Person bereits aus dem Leitungskreis stammen? Bisher konnte ein beliebiger Mitarbeiter zum Leitungsmitglied benannt werden, was leider häufig mit nicht ausreichenden Befugnissen verbunden war. Dies ist nach der Revision 2008 nun nicht mehr möglich, denn es heißt nun eindeutig, dass ein "Mitglied der Leitung der Organisation" zum QB zu benennen ist. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP TOOL zu diesem Thema:
Stellenbeschreibung QMB (Einzelverkaufspreis 14,90 € zzgl. MwSt.)


-------------------------------------------------------------------------

Fort- undWeiterbildungen VOREST AGDer QMB - Qualitätsbeauftragte
Wir bieten Ihnen professionelle und praxisorientierte Fort- und Weiterbildungen zum QMB (Qualitätsbeauftragter). Unsere Seminare gibt es jeweils speziell für QMB ISO 9001 in der Produktion, als auch für den QMB in der Dienstleistung und für den QMB in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege.

» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB - Qualitätsbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB - Qualitätsbeauftragter in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege ISO 9001

-------------------------------------------------------------------------


QM-Kompetenz und die neue ISO 9001 : 2008

"Prozess-Monitoring" im Rahmen Ihres Qualitätsmanagement-Systems - Bilddarstellung diese Schwerpunkte sind aus Sicht der Revision 2008 zu berücksichtigen.

Im Kapitel "4.1 a) QM-System - Allgemeine Anforderungen" stellt die Revision 2008 der ISO 9001 klar, dass ein Qualitätsmanagementsystem neben den Prozessen der "Produktrealisierung" (> Kernprozesse) auch solche Prozessefür "Leitungstätigkeiten", "Messung, Analyse und Verbesserung" (> Führungsprozesse) und "Bereitstellung von Ressourcen" (> Unterstützungsprozesse) enthalten muss. Dies ist im Sinne der Revision keine neue Anforderung, sondern eine Klarstellung, die sich jedoch als zusätzliche Anforderung auswirken kann. So müssen z.B. minimalistisch konzipierte Systeme dieser Tatsache Rechnung tragen und häufig die Prozesslandschaft nachbessern. Doch damit nicht genug! Mit dieser Klarstellung sind noch einige weitere Normforderungen verknüpft, die nun auch Konsequenzen bedeuten können, wie z.B. der Aspekt der Überwachung und Messung von Prozessen. Lassen Sie sich überraschen. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP TOOL zu diesem Thema:
Auswahlmatrix Prozesskennzahlen (Einzelverkaufspreis 39,90 €zzgl. MwSt.)


-------------------------------------------------------------------------

QualitätsmanagementVOREST AGEinstiegslehrgang Qualitätsmanagement
Steigen Sie mit der VOREST AG in das Thema QM Qualitätsmanagement ISO 9001 ein! Wir bieten unseren praxisorientierten Einstiegs-Lehrgang jeweils speziell für produzierende Unternehmen als auch für Dienstleister sowie für den sozialen Dienstleistungsbereich / Altenpflege an!

» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen QM in der sozialen Dienstleistung / Altenpflege ISO 9001

-------------------------------------------------------------------------


QM in der Anwendung

Mit dem Kopf im Kühlschrank und den Beinen an der Heizung - im Durchschnitt passt die Temperatur - behauptet der Statistiker. Sie wollen dies ausdiskutieren? Hier finden Sie die Statistik-Infos.

Es gibt drei Arten von Lügen, die einfache Lüge, die verdammte Lüge und die Statistik. Dieses Zitat von Leonard Henry Courtney* zeigt, dass das Thema Statistik nicht frei von Vorbehalten ist. Leonard Henry Courtney wusste, dass für eine statistische Fälschung die Zahlen nicht einmal verändert werden müssen. Die Lüge gelingt bereits mit einer "kreativen" Kombination ermittelter Zahlen. Das Lügen mit Hilfe der Statistik ist kinderleicht, wie das Beispiel zeigt: Auf dem Tisch liegen sieben Würstchen und drei Zwiebeln = 70 Prozent Würstchen und 30 Prozent Zwiebeln. Ein Hund frisst nun fünf Würstchen, bevor man ihn verjagen konnte. Die Behauptung des Hundebesitzers könnte nun lauten: Sein (Wunder-)Hund hat, den Anteil der Zwiebeln glatt verdoppelt! Stimmt, denn es liegen nun zwei Würstchen und drei Zwiebeln auf dem Tisch, d.h. der Anteil der Zwiebeln ist von 30 auf 60 Prozent gestiegen! Dieses Beispiel zeigt, dass die Statistik nicht anstelle, sondern nur mit Expertenwissen, Erfahrung, Intuition und gesundem Menschenverstand anzuwenden ist. ...
*1st Baron Courtney of Penwith, Britischer Politiker und Banker
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVESTool dieser AusgabeTOP TOOL zu diesem Thema:
Excel-Regelkarte (Einzelverkaufspreis 39,90 €zzgl. MwSt.)



QM und Führung

Vom "Toll ein anderer machts" -zum wirklichen Team - so steuern Sie Ihren Teambildungsprozess effizient undreibungslos.

"Zusammen arbeiten" ist nicht gleich "zusammenarbeiten". Dies mussten Unternehmen sowie Mitarbeiter in der Vergangenheit immer wieder - teilweise schmerzlich - erfahren. In einer Gruppe befassen sich mehrere Menschen zwar mit ähnlichen Aufgaben, arbeiten jedoch oft nur parallel und steuern nicht auf ein gemeinsames Ziel zu! Anders in einem Team: Jedes Mitglied besetzt seine Rolle und trägt dazu bei, dass sich die Stärken der Teammitglieder zu einem festen Ganzen verbinden. Alle zielen auf dasselbe Tor: Gute Teamarbeit verwandelt Vorlagen in souveräne Treffer. Diese Sichtweise birgt den dramatischen Vorteil, dass es in einem auf diese Weise organisierten Team in der Regel keine Hierarchierangeleien gibt. Jedes Teammitglied weiß, was es kann und was der Kollege oder die Kollegin leistet. Lesen sie, was Sie bei der Implementierung von Teamarbeit beachten sollten. ...
» Vollständige Artikel und mehr Infos HIER!

QUALITY MOVES Tool dieser AusgabeTOP TOOL zu diesem Thema:
Vorlage Teambildung, Teambildungsprozess (Einzelverkaufspreis 19,90 € zzgl. MwSt.)


-------------------------------------------------------------------------


Fortbildung und Weiterbildung im Qualitätsmanagement


VOREST AGSie interessieren sich für eine Ausbildung oder eine Fortbildung im Qualitätsmanagement?
Dann finden Siebei der VOREST AG sicher das passende Seminar, bzw. die passende Fortbildung. Wir bieten Ihnen, bzw. Ihren Mitarbeitern viele interessante QM-Seminare mit verschiedenen Einstiegsstufen. Für Sie z.B.:

VOREST AG -Ausbildungsgrafik» Basiswissen QM ISO 9001 - Produktion
» Basiswissen QM ISO 9001 - Dienstleistung
» Interner Auditor ISO 9001 - Produktion
» Interner Auditor ISO 9001 - Dienstleistung
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Produktion
» QMB Qualitätsmanagementbeauftragter ISO 9001 - Dienstleistung
» Basiswissen KVP / KAIZEN
» Methodenkompetenz KVP / KAIZEN
» KVP-Coach - Motivator und Moderator
» Das neue TQM - erfolgreiche Optimierung Ihrer Prozesswelt
» Prüfung Qualitätsmanager nach DAR / TGA
» Auditor / Lead Auditor ISO 9001