HOME » BERATUNG » KVP
 
SCHULUNGSUNTERLAGEN
Schulungsunterlagen FMEA - Fehler- Möglichkeits- und Einfluss-Analyse - 1-Tages-Schulung
Schulungsunterlagen FMEA inkl. Formblatt FMEA mit FMEA Beispiel zur Risikoanalyse für Prozess FMEA oder System FMEA
Schulungsunterlagen Poka Yoke mit Poka Yoke Beispiel der Poka Yoke Methodik
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung DIN EN ISO 9001:2015 - Qualitätsmanagement kompakt
Kurzschulung interne Audits - Audit Schulung kompakt
Kurzschulung Produkthaftung und Produzentenhaftung
Das neue EFQM Excellence Modell - Kurzschulung
Kurzschulung Berechnung der Messunsicherheit / Messabweichung
Kurzschulung Gefährdungsbeurteilung - Psychische Belastung am Arbeitsplatz
Kurzschulung Ladungssicherung
Die ISO 10000er Normenreihe - Kurzschulung
Kundenbezogener Verhaltenskodex im Unternehmen gem. ISO 10001 - Kurzschulung
Die sieben Grundsätze des Qualitätsmanagement der ISO 9000 : 2015 - Kurzschulung
Sieben Qualitätswerkzeuge Q7 - Schulungsunterlagen - seven quality tools
Schulungsunterlagen Sieben Qualitätstechniken für den Dienstleistungsbereich-D7
Schulungsunterlagen - Wertanalyse auf Basis der Funktionsanalyse mit Wertanalyse Beispiel
Schulungsunterlagen - Sieben Management Werkzeuge - M7
Schulungsunterlagen - Sieben Kreativitätstechniken K7
Schulungsunterlagen Mitarbeiterorientierung und Mitarbeitermotivation
Schulungsunterlagen - TTT - Train The Trainer
Kurzschulung Methoden der Problemfindung - Fehlerursachen und Probleme erkennen
VOLLZUGRIFF Vorlagendatenbank inklusive Vorlagen Pakete und Schulungsmodule
Kurzschulung operative Qualitätssicherung - Qualitätssicherung kompakt
Kurzschulung Qualitätsmessung und Prüfplanung
Kurzschulung Kontinuierliche Verbesserung - KVP
Kurzschulung Management Methoden
Kurzschulung Methoden der Problemanalyse
Kurzschulung Methoden der Lösungsfindung
Kurzschulung Methoden der Entscheidungsfindung
Kurzschulung Methoden der Pilotprojekt Planung
Kurzschulung Wirksamkeit der Pilotmaßnahmen messen
Kurzschulung Standardisierung von Verbesserungserfolgen
Kurzschulung Teambildung und erfolgreiche Teamarbeit
Kurzschulung TRIZ Methode zur systematischen Problemlösung
Kurzschulung St. Galler Management Modell
Kurzschulung Transaktionsanalyse
» mehr
BERATUNG
VOREST AG
VOREST AG

BERATUNG & UNTERNEHMENSBERATUNG KVP - KONTINUIERLICHER VERBESSERUNGSPROZESS


Kein Tag ohne eine Verbesserung!

VORESTG AG Beratung - Consulting KatalogSie möchten temporäre Schwierigkeiten nicht verdrängen, sondern gemeinsam mit Mitarbeitern Lösungen erarbeiten. Um eine ständige Verbesserung, auch im Sinne verschiedenster Qualitätsmanagement - Normen wie der ISO 9001 : 2008 oder der ISO / TS 16949, zu realisieren, helfen wir Ihnen, Ihr Know-how auf- bzw. auszubauen und beraten Sie mit unserem Fachwissen.

Qm-Beratung
Sie sind an einer Beratung interessiert?
Wir beraten Sie gerne!

Ihr Ansprechpartner:
Matthias Kuhles - Fon: 07231.922391-40
E-Mail: mkuhles@vorest-ag.de

Wir gestalten mit Ihnen den Anfang der kontinuierlichen Verbesserung nach folgenden Grundprinzipien:

Bilddarstellung
Vermeidung von Verschwendung
Bilddarstellung
Aufteilung von Arbeit in wertschöpfende und nicht wertschöpfende Tätigkeiten
Bilddarstellung
Der nachgelagerte Prozess ist der Kunde
Bilddarstellung
Problemanalyse

Wir gehen im Zuge unserer Beratung / Unternehmensberatung mit Ihnen den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) auf der Grundlage des PDCA - Zyklus auf Basis des SIX SIGMA DMAIC - Zyklus (Define, Measure, Analyse, Improve, Control) konsequent und systematisch an. Damit Sie zukünftig Zeit und Kosten sparen, Prozessstrukturen und -abläufe effizienter gestalten und ein stabiles System generieren.

Innerhalb des PDCA - Zyklus gehen wir nach folgenden Schritten vor:

Bilddarstellung
Planen: Strategische KVP - Ziele werden festgelegt und anschließend konkretisiert.
Hierfür nehmen wir zu Beginn unserer Beratung eine Maßnahmenformulierung vor.
Bilddarstellung
Durchführen: Anhand einer Situations- und Einflussanalyse werden Lösungsvorschläge für Probleme und Schwachstellen erarbeitet und priorisiert. Die Umsetzung der festgelegten Maßnahmen findet unter Einbeziehung aller notwendigen Informationen statt.
Bilddarstellung
Checken: In diesem Schritt wird die Wirksamkeit der umgesetzten Maßnahmen geprüft, die Ergebnisse werden gemessen, dokumentiert und mit den Zielvorgaben verglichen.
Bilddarstellung
Absichern: Verbesserte Verfahrensweisen werden als Standard festgelegt, welcher ständig optimiert wird. Kennzahlen, Maßnahmen und Zahlen werden visualisiert und anschließend kommuniziert.

Von uns während der Unternehmensberatung angewandte Methoden, neben dem PDCA - Zyklus, sind dabei:

Bilddarstellung
Zur Visualisierung von Prozessen: Quality Function Development (QFD) und Prozessmapping
Bilddarstellung
Zur Analyse von Prozessen: Datenpriorisierung, Ishikawa Diagramm und FMEA
Bilddarstellung
Zur Visualisierung von Daten: Histogramm, Streudiagramm, Box Plot, Pareto Diagramm und Zeitverlaufdarstellung
Bilddarstellung
Zur Analyse von Daten: Klassifizierung von Daten, Herkunft von Daten, Datensammling, Daten Mittelpunkte, Maße für Variation und der Überblick über statistische Methoden
Bilddarstellung
Zum Entwickeln, Auswählen und Umsetzen von Ideen: Brainstorming / Brainwriting, Metaplantechnik, Mind Mapping, Morphologischer Kasten und Implementierung



Begleitende KVP Qualifizierung

VORESTG AG Beratung - Consulting KatalogZu allen oben genannten Themen können wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern immer  passende Kurse anbieten, entweder in unserem regulären Seminar Programm oder als individuell angepasstes Inhouse Training - im Bereich KVP zum Beispiel:

Bilddarstellung
Basiswissen KVP / Kaizen
Bilddarstellung
Methodenkompetenz KVP

So können Sie sich und Ihre Mitarbeiter parallel zu unserer Beratung qualifizieren!

Wussten Sie schon, dass Sie Ihre Beratung auch gefördert bekommen können? Alle Informationen dazu finden Sie hier...


Ihr Ansprechpartner:
Matthias Kuhles - Fon: 07231.922391-40
E-Mail: mkuhles@vorest-ag.de
 
BEGEISTERTE KUNDEN
Mir hat die kleine Gruppenstärke sehr gut gefallen, so dass ein intensives Arbeiten möglich war und die einzelnen Beispiele der Schulungsteilnehmer den Praxisbezug verstärkt haben. Die Vortragsweise des Trainers (immer ein Witz auf Lager) machte auch trockene Themen interessant.
Jochen Schröder,
Koenig & Bauer AG, Qualitätsmanagement
VOREST-ANKERBasiswissen KVP
 
 

ALLGEMEINE INFORMATION ZUM THEMA KVP / KONTINUIERLICHER VERBESSERUNGSPROZESS UND ENTSPRECHENDER BERATUNG / UNTERNEHMENSBERATUNG


VORESTG AG Beratung - Consulting KatalogMit der Strategie des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses KVP beziehen Sie nicht nur die Führungskräfte in die betrieblichen Problemlösungen mit ein, sondern greifen gezielt auf das Fachwissen jedes einzelnen Mitarbeiters zurück. Somit erreichen Sie nicht nur eine Verbesserung des Betriebsergebnisses (Einsparung von Zeit und Kosten, höhere Produktivität), sondern auch durch das Mitspracherecht der Mitarbeiter eine höhere Arbeitszufriedenheit und ein besseres Arbeitsklima.


Nebenbei erfüllen Sie umfangreiche Forderungen der ISO 9001 : 2008 oder anderer Qualitätsmanagement - Normen, besser gesagt Sie nutzen Ihr neu erworbenes Know-how, um Ihr bestehendes QM System weiter zu entwickeln.

Der DMAIC - Zyklus

Der DMAIC - Zyklus aus der SIX SIGMA Methodik stellt systematisch sicher, dass ein Prozessoptimierungsprojekt richtig definiert und mit geeigneten Methoden zu einem messbaren Erfolg geführt wird.
Die fünf Phasen des DMAIC Zyklus sind logisch und konsequent mit folgenden Inhalten aufeinander abgestimmt:

Bilddarstellung
DEFINE - Definitionsphase KVP
Exakte Projektdefinition
Kundenanforderungsanalyse (VOC, CTQ)
Prozessdiagramm
Bilddarstellung
MEASURE - Messphase KVP
Ableitung der relevanten Prozessmessgrößen
Implementierung eines zielgenauen Messsystems
Bestimmung der Prozessreferenzleistung (Sigma - Wert) in Form eines Kennwertes zu Lage und Streuung
Bilddarstellung
ANALYZE - Analysephase KVP
Methodik einer fundierten Prozessanalyse
Ermittlung von Abhängigkeiten, Wechselwirkungen
Systematische Bestimmung von Kernursachen für Abweichungen mit Hilfe der schließenden Statistik
Bilddarstellung
IMPROVE - Verbesserungsphase KVP
Systematische Erzeugung und Auswahl optimaler Lösungen
Entwicklung des Sollprozesses
Simulationsmöglichkeiten, Nutzwertanalyse
Bilddarstellung
CONTROL - Überwachungsphase KVP
Implementierungs - und Reaktionsplan
Prozessmonitoring mit abgestimmten Charts und Beurteilungsgrundlagen
Prozessdokumentation