WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Risikomanager ISO 31000, ISO IEC 31010 - Operative Methoden

Ausbildung zu den Methoden der Risikoanalyse und Risikobewertung nach ISO 31010


Die zweitägige ISO 31000 / ISO 31010 Risikomanager Ausbildung vermittelt Informationen und Wissen über grundlegende Verfahren für das Risikomanagement in Unternehmen und anderen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die "Risikobeurteilung". "Risikomanager" bezeichnet eine Rolle in der Organisation mit der Kompetenz, Zuständigkeit und Verantwortung für das Managen von Risiken bei der Wertschöpfung. Die Themen der Risikomanager Ausbildung sind Verfahren zur Beantwortung der Fragen: "Was ist ein Risiko'"; "Wie groß ist das Risiko'"; "Wie wird das Risiko verändert'". Diese Rolle ist eher operativ als strategisch ausgerichtet. Der internationale Standard ISO 31010 stellt mit seinen Verfahren der Risikobeurteilung die Grundlage der Ausbildung. Über diesen Standard hinaus werden weitere aktuelle und relevante Verfahren vorgestellt und diskutiert.


Ihre Schulung stellt sich vor


VOREST AG - unser TIPP

Kostenlos für Sie: KOSTENLOS - Anleitung zur Erstellung einer Prozessbeschreibung mit Darstellungsvarianten - Erfinden Sie das Rad nicht neu! Die Nutzung beinhaltet keine Folgeverpflichtungen, kein Abo und bedarf keiner Kündigung in irgendeiner Form! Details >


Inhalt:

- Definitionen von Risiko (und Chance)
- Risikomanagementprozess: Konzept PDCA
- Risikomanagementprozess: internationaler Standard ISO 31000
- Risikobeurteilung: Verfahren nach internationalem Standard ISO 31010


Verfahren der Risikoidentifizierung
- SWOT, Stakeholderanalyse (beide nicht aus dem Standard ISO 31010)
- Checklisten, Szenarien usw.


Verfahren der qualitativen Risikoanalyse
- Ursachen-Wirkungs-Analysen
- Fehler (auch ISO 9001:2008 und ISO 9001:2015)


Verfahren der halb- und voll-quantitativen Risikobewertung
- Kennzahlen in 1, 2 (Risikomatrix) und 3 (FMEA) Dimensionen
- Business Impact Analyse
- Statistische Verteilungen (Gauß Dreieck und weitere Typen)
- Statistische Simulationen (Monte Carlo)
- Risikoaggregation (Monte Carlo)


- Risikomanagementverfahren: Verfahrenssoftware (task oriented)


Ungefähr zwanzig Verfahren des operativen Risikomanagements aus den Standards ISO 31000 und ISO 31010 und darüber hinaus werden in dieser Risikomanager Ausbildung vorgestellt, erklärt und diskutiert. Soweit möglich, werden die Verfahren mit Praxisbeispielen aus dem Teilnehmerkreis konkret durchgespielt. Der Teilnehmerkreis ist erfahrungsgemäß sehr heterogen, sodass aus den verschiedenen Interessen und Erfahrungen intensive und lehrreiche Diskussion erfolgt. Der Text der Standards liegt zur Einsichtnahme aus.




Ziel:

Mit dieser ISO 31000 / ISO 31010 Risikomanager Ausbildung wird die Kompetenz für die Rolle und die Funktionen eines Risikomanagers erworben. Es wird grundlegendes und umfangreiches Wissen über den Umgang mit Risiko, insbesondere über die Anwendung von Verfahren der Risikobeurteilung im aktuellen Betrieb einer Wertschöpfung in Organisationen erworben.

Zielgruppe:

Der Inhalt der Ausbildung ist fach-, branchen-, produkt- und organisationsübergreifend. Angesprochen werden Personen, die mit dem Management von Risiken operativ und praktisch befasst sind. Die Risiken sind - entsprechend der Werte - sowohl tangibel als auch intangibel: finanziell, materiell, immateriell. Das betrifft insbesondere Personen, die Verantwortung für Werte und die zugehörige Wertschöpfung tragen.

Voraussetzung:

Als Voraussetzung für die Teilnahme an der Risikomanager Ausbildung sind Kenntnisse und Erfahrungen mit Risikomanagementsystemen und Risikomanagementprozessen erforderlich. Idealerweise ist die grundlegende Ausbildung "Risikomanagementbeauftragter ISO 31000" bereits besucht worden.


Qualifikation:

Sie erhalten eine Qualifikationsbescheinigung zur Teilnahme an der ISO 31000 / ISO 31010 Risikomanager Ausbildung in Deutsch und Englisch.

Ihre nächsten Schritte:

Die ISO 31000 / ISO 31010 Risikomanager Ausbildung ist Teil des modularen Ausbildungsprogramms der VOREST AG im Risikomanagement. Sie ist der zweite von zwei Ausbildungsschritten hin zur Prüfung zum international anerkannten "Risikomanager ISO/IEC 31010". Jede Schulung kann aber selbstverständlich auch unabhängig von der Gesamtausbildung einzeln besucht werden.
1. Schritt: Risikomanagementbeauftragter ISO 31000
2. Schritt: Risikomanager ISO/IEC 31010 - Operative Methoden

Alle Ausbildungen und Qualifizierungsabschlüsse der VOREST AG sind national und international anerkannt. Die VOREST AG ist akkreditierter Personalzertifizierer, was Ihnen die Sicherheit gibt, eine wertvolle Ausbildung zu erhalten.

Qualifikation Prüfung:

Zum Abschluss der Ausbildung findet eine Prüfung zum Erwerb des VOREST Zertifikats "Risikomanager ISO/IEC 31010" statt, welches Sie nach bestandener Prüfung in Deutsch und Englisch erhalten. Eine Wiederholungsprüfung ist im Rahmen dieses Risikomanagement Seminars zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Prüfungsinhalte
Die Prüfung bezieht sich inhaltlich auf die ISO 31000 / ISO 31010 Risikomanager Ausbildung und setzt das Wissen des Risikomanagemenmt Seminars "Risikomanagementbeauftragter ISO 31000" voraus.
Prüfungszulassung
Vorkenntnisse im Bereich Risikomanagement, Teilnahme an der Ausbildung "Risikomanager ISO/IEC 31010".
Prüfungsabnahme
Prüfungsabnahme und Zertifikatserstellung erfolgt durch die Personalzertifizierungsstelle der VOREST AG.


VOREST AG - unser TIPP

Kostenlos für Sie: Kostenlos: Anleitung zur Erstellung einer Arbeitsanweisung - Vorlage und Muster - Erfinden Sie das Rad nicht neu! Die Nutzung beinhaltet keine Folgeverpflichtungen, kein Abo und bedarf keiner Kündigung in irgendeiner Form! Details >