WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Basiswissen Prozessmanagement

Ausbildung zu den Prozessmanagement Grundlagen und der Prozessoptimierung - für Produktions-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen


Prozesse im Rahmen eines funktionierenden Prozessmanagements stellen das Nervensystem jedes Unternehmens dar. Nur, wenn die Prozesse reibungslos und effizient funktionieren, können Sie und Ihr Unternehmen erfolgreich sein. Verzögerungen und Fehler in Ihren Unternehmensprozessen und ein nicht vorhandenes Prozessmanagement kosten Sie Zeit und Geld und im schlimmsten Falle sogar Ihre Kunden! In dieser Ausbildung Prozessmanagement Basiswissen machen wir Sie mit den Prozessmanagement Grundlagen vertraut und bieten Ihnen in zwei Tagen Intensivtraining einen idealen Einstieg in eine effektive Prozessoptimierung. Egal, ob Sie vor dem Aufbau und der Implementierung eines Prozessmanagementsystems stehen oder mit vorhandenen Prozessmanagementstrukturen in Ihrem Unternehmen arbeiten, diese auditieren oder das passende Monitoring entwickeln - mit dieser Ausbildung Prozessoptimierung können Sie diesen Aufgaben gelassen entgegentreten. Ihre Trainer in dieser Prozessmanagement Ausbildung verfügen über jahrelange Erfahrung beim Aufbau und der Einführung von Prozessmanagementsystemen und können so aus einem breiten Erkenntnisschatz schöpfen, um Ihre individuellen Fragen zu beantworten und Ihnen praktische Hilfestellung zu leisten! Durch den praxiserfahrenen Trainer und ein ausgefeiltes Schulungskonzept erhalten Sie die notwendige Basis, erfahren durch zahlreiche Fallbeispiele und Gruppenübungen den direkten Praxisbezug und erarbeiten Inhalte zu den Prozessmanagement Grundlagen selbst. Zudem erhalten Sie zusätzlich ein Vorlagenpaket Prozessmanagement & Geschäftsprozesse, wodurch Sie Ihr neu erlerntes Wissen nach dem Besuch der Ausbildung noch einfacher im Unternehmen umsetzen können.


Ihre Schulung stellt sich vor


VOREST AG - unser TIPP

Kostenlos für Sie: KOSTENLOS - Anleitung zur Erstellung einer Prozessbeschreibung mit Darstellungsvarianten - Erfinden Sie das Rad nicht neu! Die Nutzung beinhaltet keine Folgeverpflichtungen, kein Abo und bedarf keiner Kündigung in irgendeiner Form! Details >


Inhalt:

Einführung in die Prozessmanagement Grundlagen - Prozessverständnis
- Grundbegriffe des Prozessmanagements
- Prozessorientierung versus Abteilungsorientierung
- Was versteht man unter Prozessmanagement'
- Praxisübung (Fallbeispiel mit Gruppenübung/Individualaufgabe): Identifikation erfolgsentscheidender Faktoren für das Management von Prozessen


Prozessmanagement mit Kundenorientierung
- Prozessmanagementschnittstellen, Besonderheiten bei Prozessen (Line of Visability)
- Qualitätssteuerung (Idee der Prävention und KVP)
- Reporting, Kennzahlen und Kennzahlensysteme
- Kundenorientierung
- Abgrenzung interner/externer Kunden (die sieben Fragen des Lieferanten)
- Ausrichtung der Prozesse an Strategien und Zielen
- Erzeugung eines Kundenservice-Selbstverständnisses
- Praxisübung (Fallbeispiel mit Gruppenübung/Individualaufgabe): Kundenanforderungen (intern/extern) an dem Prozess Beschwerdemanagement ermitteln


Relevante und im Praxisalltag sehr nützliche Aspekte der ISO für das Prozessmanagement
- Kurzüberblick über relevante Normen und Standards
- Prozessrelevante Kernaspekte der ISO 9001


Der Prozessmanager - Motivator & Moderator
- Aufgaben und Vorgehensweise des Prozessmanagers - Prozessmanagementsteuerung
- Grundlagen der Kommunikation, Motivation und Moderationstechnik
- Praxisübung (Fallbeispiel mit Gruppenübung/Individualaufgabe): Kriterien der zielgerichteten Moderation


Prozess-Analyse
- Vorgehen Prozess-Analyse
- Induktives und deduktives Vorgehen bei der Abbildung der Realität (IST), Prozesslandkarten, Betrachtungsebenen
- Kundenperspektive, Prozessziele und Messgrößen
- Praxisübung (Fallbeispiel mit Gruppenübung/Individualaufgabe): Prozesslandkarte erarbeiten, Messgrößen und -zyklen des Prozess Controlling erarbeiten


Präventives Prozess-Design
- Prozess-Design (Prozessoptimierung)
- Verbesserungspotenziale realisieren (SOLL)
- Eliminierung nicht wertschöpfender Aktivitäten
- Prozessverbesserungsmatrix (Kundenanforderungen und Kundenzufriedenheit), Kraftfeldanalyse
- Praxisübung (Fallbeispiel mit Gruppenübung/Individualaufgabe): Potenzielle Probleme mit der Ishikawa-Methode erkennen; Prozessleistungsarten abgrenzen und Kraftfeldanalyse anwenden


Verbesserungswerkzeuge
- Produktivschaltung von Prozessen
- Voraussetzungen für die Prozess-Implementierung
- Prozessdokumentation
- Akzeptanz bei den Anwendern schaffen
- Praxisübung (Fallbeispiel mit Gruppenübung/Individualaufgabe): Prozess erarbeiten, Kennzahlen festlegen und Risiken bewerten




Ziel:

Sie lernen in dieser Ausbildung die Prozessmanagement Grundlagen kennen. Damit sind Sie in der Lage, eine prozessorientierte Dokumentation aufzubauen, die nebenbei auch den Anforderungen der Regelwerke wie ISO 9001 und ISO / TS 16949 entspricht, ohne dass diese Regelwerke im Fokus stehen.

Zielgruppe:

Mitarbeiter aus Change Management, Prozessmanagement, Vertrieb, Entwicklung, Einkauf, Produktionsvorbereitung, Produktionslenkung, Qualitätsmanagement, die über unsere praxisorientierte Ausbildung Prozessmanagement Basiswissen einen idealen thematischen Einstieg in die Grundlagen der Prozessoptimierung vornehmen wollen.

Voraussetzung:

Es sind keine speziellen Voraussetzungen für die Teilnahme an der Ausbildung Prozessmanagement Basiswissen erforderlich.


Qualifikation:

Sie erhalten eine Qualifikationsbescheinigung zur Teilnahme an der Prozessmanagement Weiterbildung "Prozessmanagement Grundlagen" in Deutsch und Englisch.

Ihre nächsten Schritte:

Die Ausbildung "Basiswissen Prozessmanagement" ist Teil des modularen Ausbildungsprogramms der VOREST AG im Bereich Prozessmanagement und ist der erste von drei Ausbildungsschritten hin zum international anerkannten "Prozessmanager". Jede Ausbildung kann aber selbstverständlich auch unabhängig von der Gesamtausbildung einzeln besucht werden.
1. Schritt: Basiswissen Prozessmanagement
2. Schritt: Prozesse führen - Prozessmanagement auf Basis von Zahlen, Daten und Fakten
3. Schritt: Prozessanalyse

Bei Teilnahme an allen drei Schulungen erhalten Sie das Zertifikat "Prozessmanager" jeweils in Deutsch und Englisch ohne Zusatzkosten!

Im Anschluss an die Ausbildung zum Prozessmanager können Sie weitere Schulungen bis hin zum Prozessexperten besuchen:
1. Schritt: Basiswissen KVP/KAIZEN
2. Schritt: Methodenkompetenz KVP/KAIZEN

Bei Besuch der beiden KVP Schulungen im Anschluss an Ihre Prozessmanager Ausbildung erhalten Sie die Zertifikate "Prozessexperte" und "SIX SIGMA Yellow Belt" in Deutsch und Englisch ohne Zusatzkosten!

Alle Schulungen und Qualifizierungsabschlüsse der VOREST AG sind national und international anerkannt. Die VOREST AG ist akkreditierter Personalzertifizierer, was Ihnen die Sicherheit gibt, eine wertvolle Ausbildung zu erhalten.


VOREST AG - unser TIPP

Kostenlos für Sie: Kostenlos: Anleitung zur Erstellung einer Arbeitsanweisung - Vorlage und Muster - Erfinden Sie das Rad nicht neu! Die Nutzung beinhaltet keine Folgeverpflichtungen, kein Abo und bedarf keiner Kündigung in irgendeiner Form! Details >