WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Ihr Ausbildungsmodul zum KVP Experten

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

Ihre Bausteine zum KVP Coach

Den kontinuierlichen Verbesserungsprozess KVP einsetzen!

SIX SIGMA Yellow Belt, Green Belt oder Black Belt

Mit was starten Sie durch?

KVP - Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

Der KVP - kontinuierlicher Verbesserungsprozess verfolgt den Gedanken, den der Name bereits vermuten lässt - es wird eine stetige Optimierung der Produkt-, Prozess- und Dienstleistungsqualität innerhalb eines Unternehmens angestrebt. Dieser kann (und sollte) somit in jeder Branche angewendet werden, ob in der Produktion, in der Dienstleistung oder dem Gesundheitssektor.

Im Rahmen des KVP Prozesses arbeiten die Mitarbeiter eigenständig in ihren Abteilungen und Teams - den sogenannten Qualitätszirkeln - neben ihrer eigentlichen Arbeit stetig an Verbesserungen in ihrem Verantwortungsbereich und in ihrem Arbeitsumfeld. Die kleinen Verbesserungen jeglicher Art stehen hierbei im Vordergrund. Ein Kontinuierlicher Verbesserungsprozess strebt somit nicht um die sprunghafte Verbesserung durch Innovation, sondern die schrittweise Optimierung bzw. Perfektionierung des bewährten Produkts oder Prozesses an. Auch steht im KVP nicht der finanzielle Gewinn im Vordergrund, sondern das stetige Bemühen, die Qualität der Produkte und Prozesse zu steigern. Um wirtschaftliche Erfolge aus KVP zu erzielen, ist es daher besonders wichtig, den Prozess als Teil der allgemeinen Unternehmenskultur zu integrieren und die Umsetzung zu unterstützen. Dazu müssen die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen werden, wie zum Beispiel die Bereitstellung von Arbeitszeit, Weiterbildungsmaßnahmen zum Thema Kontinuierlicher Verbesserungsprozess und Methoden, Implementierung in Arbeitsabläufe und Prozesse und vor allem Unterstützung bei der Umsetzung der Ideen.

Wie kann aber nun im eigenen Unternehmen ein Kontinuierlicher Verbesserungsprozess erreicht werden? Welche methodische Vorgehensweise bietet sich dafür an und wie können Mitarbeiter zur Beteiligung begeistert werden? Wir beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Kontinuierlicher Verbesserungsprozess und zeigen Ihnen, wie auch Sie diesen in Ihrer Organisation erfolgreich implementieren und im Berufsalltag weiterführen können! So sparen Sie zukünftig Zeit und Kosten, verbessern die Effektivität und Effizienz Ihrer Prozesse und generieren somit ein stabiles KVP System.


Ausbildung KVP - Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Weiterbildung

Mit unserer KVP Ausbildung machen wir Sie fit für alle Tätigkeiten im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses und qualifizieren Sie im Rahmen unserer modularen Ausbildung bis hin zum KVP Experten! Als ausgebildeter KVP Experte haben Sie dann die Chance, sich in nur einem weiteren Schritt zum SIX SIGMA Green Belt zu qualifizieren! Hier finden Sie die Übersicht zu unserem Gesamtangebot.


Ein Kontinuierlicher Verbesserungsprozess folgt stets dem sogenannten PDCA-Zyklus. PDCA steht für Plan - Do - Check - Act. „Plan“ ist die Planungsphase des PDCA-Zyklus und umfasst eine Bewertung der Ausgangssituation, wozu zum Beispiel das Formulieren einer Qualitätsstrategie/ Qualitätspolitik gehören kann. Außerdem muss eine Ermittlung der problemspezifischen Daten im Prozessumfeld stattfinden, um darauf aufbauend Maßnahmen festzulegen, mit welchen eine Verbesserung planmäßig erreicht werden soll. Um gewährleisten zu können, dass später die Zielerreichung ermittelt werden kann, müssen messbare Ziele formuliert werden. „Do“ ist die Durchführungsphase, d.h. die in der Planungsphase festgelegten KVP Maßnahmen zur Verbesserung werden in den entsprechenden Prozess probeweise eingeführt. Hierzu müssen natürlich alle betroffenen Mitarbeiter in Kenntnis gesetzt werden, damit sie sich daran beteiligen können. „Check“ ist die Prüfphase - hier findet die Erfassung der nun aktuellen Situation statt, was bedeutet, dass eine Ermittlung der Daten an den vorgesehenen Prüfpunkten und damit die Ermittlung der Zielumsetzung erfolgt. In der letzten Phase „Act“ werden die Maßnahmen aus der Do-Phase - wenn diese erfolgreich waren - nun tatsächlich dauerhaft in den Prozess eingeführt und regelmäßig auf Einhaltung überprüft. Sollten die Maßnahmen nicht erfolgreich gewesen sein, sollte wieder mir der Plan-Phase begonnen werden.


In Zusammenhang mit KVP hört man häufig auch den Begriff „KAIZEN“. KAIZEN ist japanisch und setzt sich aus den Wörtern KAI für „Veränderung“ und ZEN für „zum Besseren“ zusammen. Es macht also deutlich was das Ziel des KVP - Kontinuierlicher Verbesserungsprozess ist. Einer bestimmten Richtnorm oder einem Standard unterliegt KVP / KAIZEN nicht. Wenn man sich aber eine Norm zur Orientierung in der Praxis zur Hilfe nehmen möchte, hat sich die ISO 9000ff bewährt. Die Norm ISO 9000 - und damit auch die Zertifizierungsnorm ISO 9001 sowie der ISO 9004 Leitfaden zur Leistungsverbesserung - stellen hierzu eine international anerkannte Vorgehensweise dar. Man findet den KVP - Kontinuierlicher Verbesserungsprozess aber auch in anderen ISO-Managementnormen wieder, wie in der ISO 14001 für Umweltmanagementsysteme, ISO 50001 für Energiemanagementsysteme, OHSAS 18001 / ISO 45001 für Arbeitsschutzmanagementsysteme und viele, viele weitere. Im Grunde kommt man also um den KVP Prozess nicht herum, wenn man ein Managementsystem betreibt.

Aber auch ohne ein eingeführtes Managementsystem gibt es natürlich viele gute Gründe für KVP / KAIZEN. Dabei ist z.B. die Kundenorientierung ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor, denn Unternehmen sind natürlich zu allererst von ihren Kunden „abhängig“ und sollten daher ihren Hauptfokus auf das Erfüllen der Kundenwünsche richten - und das geht am besten, wann man die Produkte, Prozesse oder Dienstleitungen immer bestmöglich gestaltet! Weitere Qualitätsprinzipen, die den KVP - Kontinuierlicher Verbesserungsprozess im Unternehmen vorantreiben, können zum Bespiel die Ziele Prozessorientierung, Null-Fehler oder das Einbeziehen von Mitarbeitern sein. Letzteres ist daher sehr wichtig, da die Mitarbeiter das Kapital eines jeden Unternehmens und daher die Basis für eine gute Gesamtleistung sind. Es sollte daher regelmäßig der Schulungsbedarf der Mitarbeiter ermittelt und entsprechende Maßnahmen durchgeführt werden.


INHOUSE TRAINING, BERATUNG UND PRO SYS
KVP - KONTINUIERLICHER VERBESSERUNGSPROZESS

Sie sind auf der Suche nach einer individuellen und maßgeschneiderten Weiterbildungsmaßnahme für die Mitarbeiter Ihres Unternehmens? Oder Sie wünschen sich Unterstützung im Rahmen einer Beratung zum Thema Kontinuierlicher Verbesserungsprozess durch einen erfahrenen Experten? Dann sind Sie hier, im Bereich Inhouse-Training und Beratung, genau richtig. Wir bieten Ihnen alle Schulungen auch als speziell auf Ihr Unternehmen abgestimmtes, individuelles Training an oder unterstützen Sie bei Ihrem individuellen Beratungsthema vor Ort.

Wenn Sie hingegen dauerhaft und monatlich über die neuesten Entwicklungen, Trends und Methoden im Bereich Kontinuierlicher Verbesserungsprozess informiert sein möchten, dann empfehlen wir Ihnen unsere Fachzeitschrift PRO SYS. PRO SYS bietet Ihnen monatlich Fachartikel mit den passenden Musterdokumenten (Checklisten, Schulungsunterlagen, Vorlagen) zum direkten Einsatz in Ihrem Unternehmen zu wichtigen Themen aus der Welt des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.