WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

ISMS Beauftragter ISO IEC 27001

Informationssicherheitsmanagement

Informationssicherheitsmanagement ISO 27001 & ISO 27005

Geschäftsprozesse beruhen heutzutage größtenteils auf dem Erfassen, Verarbeiten und dem Speichern von Informationen und Daten. Aus diesem Grund haben das Informationssicherheitsmanagement sowie der Datenschutz, also der Schutz wichtiger Informationen und personenbezogener Daten, hohe Priorität. Die konsequente Ausrichtung von Unternehmensprozesse an der ISO / IEC 27001 führt dabei nachweislich zu einer kontinuierlichen Verbesserung des Sicherheitsniveaus, zur Reduktion der vorhandenen Risiken, zur Einhaltung von Compliance Anforderungen, zur Reduktion des Haftungsrisikos der Führungskräfte, zu sensibilisierten Mitarbeitern und zufriedeneren Kunden.

Ziel der Informationssicherheit ist der Schutz von Informationen, wobei diese sowohl in elektronischer Form, als auch auf Papier oder in den Köpfen der Mitarbeiter gespeichert sein können. Mithilfe von Datenschutzmaßnahmen soll eine missbräuchliche Datenverarbeitung vermieden werden. Aber womit genau beschäftigt sich der Datenschutz oder das Informationssicherheitsmanagement? Und welche Anforderungen gilt es dabei zu erfüllen? Antworten zu diesen Fragen sowie alle wichtigen Informationen zum Informationssicherheitsmanagement gemäß ISO 27001 und dem Datenschutz erhalten Sie bei uns! Wir stellen Ihnen unser vollständiges Leistungsangebot im Bereich ISMS gemäß den Normen ISO 27001 und ISO 27005 vor und zeigen Ihnen, mit welchen Forderungen Sie im Rahmen eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) konfrontiert werden und wie Sie diese für den betrieblichen Datenschutz dauerhaft erfolgreich umsetzen!

Unter einem Informationssicherheitsmanagementsystem ist die systematische und geplante Herangehensweise an die Daten- und Informationssicherheit zu verstehen. Die Implementierung eines ISMS gem. ISO 27001 stellt Unternehmen allerdings häufig vor große Herausforderungen. Dabei gilt es, sich zunächst in das Thema einzuarbeiten und die Normanforderungen der ISO 27001 umzusetzen. Hierbei spielt auch die ISMS Risikoanalyse eine wichtige Rolle. Mit deren Hilfe wird das bestehende Risiko für die Informationssicherheit beleuchtet und analysiert. Die ISO 27005, welche eng mit der ISO 27001 verbunden ist, liefert dabei eine Anleitung zur Durchführung einer Risikoanalyse.


Ausbildung Informationssicherheitsmanagement ISO 27001 & ISO 27005 Weiterbildung

Mit unserer Informationssicherheitsmanagement Ausbildung zur ISO 27001 sowie zur ISO 27005 machen wir Sie fit für alle Anforderungen eines modernen Informationssicherheitsmanagement Systems und qualifizieren Sie im Rahmen unserer modularen Ausbildung zum Internen ISMS Auditor ISO 27001, ISMS Beauftragten, zum externen Auditor ISO 27001 oder zum Datenschutzbeauftragten! Hier finden Sie die Übersicht zu unserem Gesamtangebot.


Um die Anforderungen der ISO 27001 im Informationssicherheitsmanagement zu erfüllen, ist es wichtig, eine Aufbau- und Ablauforganisation festzulegen. Unter einer Aufbauorganisation versteht man dabei die Festlegung von Zuständigkeiten, Verantwortlichkeiten und Befugnissen für solche Tätigkeiten, die für die Informationssicherheit von Relevanz sind. So kann im Rahmen der Aufbauorganisation beispielsweise festgelegt werden, welcher Mitarbeiter die Position des Datenschutzbeauftragten übernimmt und welche Aufgaben dieser zu erfüllen hat. Die Ablauforganisation besteht darin, festzulegen, wie datenschutz- sowie informationssicherheitsrelevante Tätigkeiten ausgeführt werden – z.B. wie die Durchführung einer Risikoanalyse in Ihrem Unternehmen zu erfolgen hat. In allen Managementsystemen unterliegt die Ablauforganisation typischerweise dem PDCA Zyklus. PDCA steht dabei für Plan, Do, Check und Act - also für „Planung der Ablauforganisation“, „Durchführung“ entsprechend der Festlegung, „Überprüfung der Wirksamkeit Ihrer Maßnahmen“ und „Handeln“ im Falle der Feststellung, dass Sie Ihre definierten Ziele nicht erreichen. Ist dieser PDCA Zyklus im Rahmen Ihres ISMS ISO 27001 durchlaufen, dann beginnt er von neuem. Und das ständige Durchlaufen des PDCA Zyklus führt somit zu einer kontinuierlichen Verbesserung Ihres Systems!

Eine Anleitung zur Implementierung eines Informationssicherheitsmanagementsystems können Sie in der ISO 27001 finden. Die Norm detailliert die Anforderungen an die Auf- und Ablauforganisation und gibt Ihnen eine Anleitung, wie Sie diese umsetzen können. Wenn Sie die Normanforderungen der ISO 27001 erfüllen, können Sie Ihr ISMS von einer akkreditierten Zertifizierungsstelle auch zertifizieren lassen. Natürlich ergeben sich aus dem betrieblichen Datenschutz sowie dem Informationssicherheitsmanagement verschiedene Vorteile für Ihr Unternehmen. So stellen Sie beispielsweise sicher, dass potenzielle Risiken frühzeitig erkannt und vorgebeugt werden. Gleichzeitig steigern Sie das Bewusstsein Ihrer Mitarbeiter für die Informationssicherheit, reduzieren das Haftungsrisiko verantwortlicher Führungskräfte und können so das Vertrauen Ihrer Kunden gewinnen.


Die Informationssicherheitsmanagement Norm ISO 27001 besteht aus zehn Hauptkapiteln, die wir Ihnen hier kurz vorstellen:

Kapitel 1: Anwendungsbereich,
Kapitel 2: Normative Verweisungen,
Kapitel 3: Begriffe,
Kapitel 4: Kontext der Organisation,
Kapitel 5: Führung,
Kapitel 6: Planung
Kapitel 7: Unterstützung,
Kapitel 8: Betrieb,
Kapitel 9: Bewertung der Leistung und
Kapitel 10: Verbesserung.

Man spricht in diesem Zusammenhang auch von der High Level Structure. Alle neuen bzw. revidierten Managementnormen verfügen über diese sogenannte HLS und somit über die gleichen 10 Kapitel. Dadurch wird die Abbildung von integrierten Managementsystemen – z.B. eine Kombination Ihres Informationssicherheitsmanagementsystems nach ISO 270001 mit einen Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 oder einem Umweltmanagementsystem nach DIN ISO 14001, ermöglicht und vereinfacht.

Die Einführung eines Informationssicherheitsmanagement Systems und eine Zertifizierung nach ISO 27001 gewährleisten jedoch noch lange keine dauerhafte Vermeidung potenzieller Sicherheitsrisiken. Um dies zu erreichen, muss nämlich auch die fortwährende Funktion des Managementsystems gewährleistet werden. Hierfür werden interne Audits durchgeführt. Diese decken das Verbesserungspotenzial im Rahmen des Managementsystems auf und geben die Möglichkeit, bei Abweichungen mit den Normanforderungen entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Die durchgeführten Maßnahmen müssen dann wiederum auf ihre Wirksamkeit hin überprüft werden. Somit sind interne ISO 27001 Audits für ein dauerhaft erfolgreiches Informationssicherheitsmanagement unerlässlich!


INHOUSE TRAINING UND BERATUNG
INFORMATIONSSICHERHEITSMANAGEMENT ISO 27001 & ISO 27005

Sie sind auf der Suche nach einer individuellen und maßgeschneiderten Weiterbildungsmaßnahme für die Mitarbeiter Ihres Unternehmens? Oder Sie wünschen sich Unterstützung im Rahmen einer Beratung zum Thema Informationssicherheitsmanagement durch einen erfahrenen Experten? Dann sind Sie hier, im Bereich Inhouse-Training und Beratung, genau richtig. Wir bieten Ihnen alle ISO 27001 Schulungen auch als speziell auf Ihr Unternehmen abgestimmtes, individuelles Training an oder unterstützen Sie bei Ihrem individuellen Beratungsthema vor Ort.