WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Prozessauditor VDA 6.3

Ausbildung zur erfolgreichen Planung, Durchführung und Nachbereitung von Prozessaudits VDA 6.3


Das Prozessaudit VDA 6.3 ist ein Werkzeug zur prozessorientierten Optimierung von Unternehmensprozessen. Prozessaudits können intern und extern im gesamten Produktlebenszyklus angewendet werden. Häufig wird das Prozessaudit zur Qualifikation neuer Lieferanten unter dem Begriff Potenzialanalyse genutzt sowie zur Bewertung vorhandener Lieferanten. Die Potenzialanalyse dient der Bewertung neuer, unbekannter Lieferanten, Standorte und Technologien sowie deren Entwicklungs- und Prozesspotenzials zur Vorbereitung der Auftragsvergabe. Sie lernen in dieser Prozessauditor Ausbildung wie Sie eine solche Potenzialanalyse erfolgreich durchführen! Zudem erfahren Sie, wie z.B. die Auditierung des Projektmanagements sowie die Bewertung von Produktentstehungsprozessen, Produktionsprozessen sowie Dienstleistungsprozessen vorgenommen wird. Sie lernen die einzelnen Fragen des VDA-Bandes 6.3 inklusive deren Bedeutung, Interpretationsmöglichkeiten und Umsetzung in der Praxis kennen. Auf Basis der DIN ISO 19011 werden Ihnen zudem die Grundlagen des Auditierens für die Auditphasen (Auditplanung, Auditvorbereitung, Auditdurchführung und Auditnachbereitung) vermittelt. Sie erhalten in dieser Prozessaudit Ausbildung das Grundwissen in der Gesprächspsychologie als Prozessauditor VDA 6.3 und können die Methoden und Vorgehensweisen für erfolgreiche und zielführende Auditgespräche anwenden. Nutzen Sie dieses effektive Instrument zur prozessorientierten Weiterentwicklung Ihres QM-Systems! Bei uns gibt es das passende Know-how!


Ihre Schulung stellt sich vor


VOREST AG - unser TIPP

Kostenlos für Sie: KOSTENLOS - Anleitung zur Erstellung einer Prozessbeschreibung mit Darstellungsvarianten - Erfinden Sie das Rad nicht neu! Die Nutzung beinhaltet keine Folgeverpflichtungen, kein Abo und bedarf keiner Kündigung in irgendeiner Form! Details >


Inhalt:

VDA-Band 6.3
- Potenzialanalyse (Prozesselement P1)
- Bewertung und Einstufung
- Anwendung des Fragenkataloges mittels praktischer Beispiele
- Prozesselemente P2-P7 und Dienstleistung (PD)


Auditthemen Prozessaudit VDA 6.3
- Produkt- und Prozessentwicklung
- Lieferantenmanagement
- Serienproduktion
- Kundenservice


Prozessaudit VDA 6.3
- Abgrenzung des Prozessaudits zur Potenzialanalyse
- Abgrenzung des Prozessaudits zu Risikoanalysen


Auditprozess Prozessaudit
- Auditdurchführung
- Auditergebnisbewertung, -ergebnisdarstellung und Auditnachbereitung
- Auditbericht


Prozessauditor VDA 6.3
- Qualifikation Prozessauditor für das Prozessaudit VDA 6.3
- Verhaltenskodex Prozessaudit VDA 6.3


Workshops/Praxisübungen (Fallbeispiel mit Gruppenübung/Individualaufgabe):
- Planung Prozessaudit, Risikobetrachtung anhand des Turtle-Modells
- Auditfragen
- Bewertung Auditsituationen


Schriftliche Prüfung am Ende dieser Prozessauditor VDA 6.3 Ausbildung: Lernkontrolle der Schulungsinhalte




Ziel:

Ziel dieser Prozessauditor Ausbildung ist es, erfolgreiche Prozessaudits auf Basis des revidierten VDA Bandes 6.3 umsetzen. Wir zeigen Ihnen den Übergang vom funktions- zum prozessorientierten QM-System, informieren Sie, wie Sie nutzbringend Prozessaudits nach VDA 6.3 durchführen, betriebliche Prozesse optimieren sowie Fehl- und Blindleistung reduzieren können.

Zielgruppe:

Fachpersonal, das für den Aufbau und die Pflege von QM-Systemen verantwortlich ist oder zukünftig sein wird, Qualitätsmanagementbeauftragte, Qualitätsmanager, Einkäufer, Auditoren sowie Qualitätsleiter und Führungskräfte, die mit der Einführung, Betreuung oder Weiterentwicklung eines QM-Systems auf Basis VDA, ISO/TS 16949 oder ISO 9001 betraut sind.

Voraussetzung:

Grundlagen zu QM-Systemen, insbesondere Grundlagen zu Prozessaudits nach VDA 6.3, z. B. analog der VOREST Ausbildung "Grundlagen Prozessaudit VDA 6.3", werden vorausgesetzt.


Qualifikation:

Sie erhalten eine Qualifikationsbescheinigung zur Teilnahme an der Prozessaudit Ausbildung zum Prozessauditor VDA 6.3 in Deutsch und Englisch.

Ihre nächsten Schritte:

Die Prozessaudit VDA 6.3 - Prozessauditor Ausbildung ist Teil des modularen Ausbildungsprogramms der VOREST AG im Bereich VDA. Sie ist der zweite von zwei Ausbildungsschritten hin zur Prüfung zum international anerkannten "Prozessauditor VDA 6.3". Jede Ausbildung kann aber selbstverständlich auch unabhängig von der Gesamtausbildung einzeln besucht werden.
1. Schritt: Grundlagen des Prozessaudits nach VDA 6.3
2. Schritt: Prozessauditor VDA 6.3

Sie können die Ausbildung zum Prozessauditor auch in einem einzigen Schritt absolvieren - in unserer Ausbildung "Grundlagen Prozessaudit und Prozessauditor VDA 6.3 - Modul 1 und 2"!

Alle Schulungen und Qualifizierungsabschlüsse der VOREST AG sind national und international anerkannt. Die VOREST AG ist akkreditierter Personalzertifizierer, was Ihnen die Sicherheit gibt, eine wertvolle Ausbildung zu erhalten.

Qualifikation Prüfung:

Zum Abschluss der Prozessauditor Ausbildung findet eine Prüfung zum Erwerb des VOREST Zertifikats "Prozessauditor VDA 6.3" statt, welches Sie nach bestandener Prüfung in Deutsch und Englisch erhalten. Eine Wiederholungsprüfung ist im Rahmen dieser Ausbildung Prozessaudit VDA 6.3 zu einem späteren Zeitpunkt möglich.


Prüfungsinhalte
Die Prüfung bezieht sich inhaltlich auf die Prozessauditor VDA 6.3 Ausbildung der VOREST AG und setzt das Wissen aus der Ausbildung "Grundlagen Prozessaudit" voraus.
Prüfungszulassung
Vorhandene Grundkenntnisse im Bereich Prozessaudit, Teilnahme an der VOREST Ausbildung "Prozessauditor VDA 6.3".
Prüfungsabnahme
Prüfungsabnahme und Zertifikatserstellung erfolgt durch die Personalzertifizierungsstelle der VOREST AG.


VOREST AG - unser TIPP

Kostenlos für Sie: Kostenlos: Anleitung zur Erstellung einer Arbeitsanweisung - Vorlage und Muster - Erfinden Sie das Rad nicht neu! Die Nutzung beinhaltet keine Folgeverpflichtungen, kein Abo und bedarf keiner Kündigung in irgendeiner Form! Details >