WISSEN · SYSTEME · WERKZEUGE

Ihr EMB Ausbildungsmodul

Energiemanagement ISO 50001

Energiemanagement ISO 50001

Ihre Ausbildung zum Energiemanagementbeauftragten

Energieauditor EN 16247 - ISO 50002

Auch als E-Learning Kurs durchführbar

Energieauditor EN 16247 - ISO 50002

E-Learning Kurs

Energiemanagement ISO 50001 und Energieaudit EN 16247

Ein funktionierendes Energiemanagement System gemäß ISO 50001 oder die Durchführung eines Energieaudits nach EN 16247 gewinnt heutzutage immer mehr an Relevanz. Das Ziel vom Energiemanagementsystem sowie dem Energieaudit ist es, Prozesse in Unternehmen hinsichtlich ihrer Energieeffizienz und energetischen Leistung nachhaltig zu verbessern und den Energieverbrauch und somit die energiebezogenen Kosten zu reduzieren. Gleichzeitig können Sie mit diesen Instrumenten von staatlichen Vorteilen, wie z.B. bei der Energie- und Stromsteuer, profitieren.

Sind Sie schon einmal mit der Forderung nach einem Energiemanagementsystem nach DIN ISO 50001 konfrontiert worden? Oder verfügt Ihr Unternehmen bereits über ein System, mit dem Sie die Energiemanagement Forderungen der ISO 50001 erfüllen? Oder möchten Sie einfach wissen, was die DIN EN 16247 für Forderungen an ein Energieaudit stellt? Dann sind Sie hier genau richtig. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unser vollständiges Leistungsangebot zum Thema vor! Wir zeigen Ihnen alles, was die Energiemanagement Norm ISO 50001 fordert, wie Sie diese Forderungen in Ihrem Unternehmen umsetzen oder ein Energieaudit nach EN 16247 erfolgreich durchführen.

Voraussetzung, um vom Spitzenausgleich nach dem Strom- und Energiesteuergesetz oder der Begrenzung der EEG-Umlage profitieren zu können, ist, dass Unternehmen ein Energieaudit nach DIN EN 16247 durchführen oder ein Energiemanagement System einführen. Unter einem Energiemanagementsystem versteht man die systematische, geplante Herangehensweise zur gezielten Optimierung der energiebezogenen Leistung durch das Unternehmen. Dabei werden die Aufbau- und Ablauforganisation erfasst und beschrieben sowie kontinuierlich weiterentwickelt. Die Aufbauorganisation besteht darin, die energierelevanten Tätigkeiten, Verantwortlichkeiten, Zuständigkeiten und Befugnisse festzulegen. Der Begriff Ablauforganisation hingegen beschreibt die Regelung energiebezogener Tätigkeiten. Es wird dabei das „wie“ festgelegt, Abläufe werden beschrieben, Ihren Mitarbeitern vermittelt und deren Umsetzung im Rahmen Ihres Energiemanagement Systems überwacht.


Ausbildung Energiemanagement ISO 50001 und Energieaudit DIN EN 16247 Weiterbildung

Mit unserer Energiemanagement Ausbildung zur ISO 50001 sowie dem Energieaudit nach EN 16247 machen wir Sie fit für alle Anforderungen eines modernen ISO 50001 Energiemanagement Systems und qualifizieren Sie im Rahmen unserer modularen Ausbildung zum Internen Energiemanagementauditor ISO 50001, Energiemanagementbeauftragten, zum externen Auditor ISO 50001 oder zum Energieauditor EN 16247 / ISO 50002! Hier finden Sie die Übersicht zu unserem Gesamtangebot.


Die Ablauforganisation unterliegt in allen Managementsystemen typischerweise dem PDCA Zyklus. PDCA steht dabei für Plan, Do, Check und Act - also für „Planung der Ablauforganisation“, „Durchführung“ entsprechend der Festlegung als Ergebnis der Planung, „Überprüfung der Wirksamkeit Ihrer Maßnahmen“ und „Handeln“ im Falle der Feststellung, dass Sie Ihre definierten Ziele nicht erreichen. Ist dieser PDCA Zyklus im Rahmen Ihres Energiemanagementsystems nach ISO 50001 durchlaufen, dann beginnt er von neuem. Und das ständige Durchlaufen des PDCA Zyklus führt somit zu einer kontinuierlichen Verbesserung Ihres Systems.

Eine Anleitung zur Einführung eines Energiemanagement Systems finden Sie in der internationalen Norm DIN ISO 50001. Die Energiemanagement Norm DIN ISO 50001 führt die Anforderungen an die Aufbau- und Ablauforganisation und gibt Ihnen eine Anleitung für die Vorgehensweise bei der Einführung eines Energiemanagementsystems. Die Norm enthält Forderungen unter anderem zu den Themen Energiepolitik und -planung, der Einführung und Umsetzung des Managementsystems sowie der Überprüfung und Managementbewertung. Wenn Sie diese Anforderungen der ISO 50001 einhalten, dann können Sie sich nach dieser Norm von einem akkreditieren Zertifizierungsinstitut auch zertifizieren lassen.

Natürlich ergeben sich aus der Anwendung eines Energiemanagement Systems nach der Norm DIN ISO 50001 eine Vielzahl von Vorteilen für Ihr Unternehmen. Sie können so kontinuierlich Ihre Energieeffizienz verbessern und durch eine systematische Analyse des Energieverbrauchs sowie durch die Planung und Durchführung von Maßnahmen zur Optimierung des Energieeinsatzes die energiebezogenen Kosten sowie Umweltauswirkungen reduzieren. Außerdem steigern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit, da viele Kunden ein Energiemanagementsystem bei der Auftragsvergabe bevorzugen oder fordern.


SEMINARVORSCHAU
ENERGIEMANAGEMENT ISO 50001 UND ENERGIEAUDIT EN 16247


Auch ein Energieaudit nach DIN EN 16247 bietet Ihrem Unternehmen Vorteile. Ein Energieaudit ist nach der DIN EN 16247 eine „systematische Inspektion und Analyse des Energieeinsatzes und Energieverbrauchs einer Anlage, eines Gebäudes, eines Systems oder einer Organisation mit dem Ziel, Energieflüsse und das Potenzial für Energieeffizienzverbesserungen zu identifizieren und über diese zu berichten.“ Eine solche Inspektion und Analyse ist auch Bestandteil eines Energiemanagementsystems – sie entspricht der energetischen Bewertung nach ISO 50001. Darüber hinaus stellt die ISO 50001 aber weitere Anforderungen an die Planung vor allem aber an die Einführung und Umsetzung, Überwachung und Verbesserung des Energiemanagements. Ein Energieaudit kann also ein Schritt zur Einführung eines Energiemanagementsystems sein, ist jedoch alleine wesentlich weniger umfangreich.

Nach dem Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) müssen alle Unternehmen, die kein unabhängiges KMU sind, regelmäßig alle vier Jahre ein Energieaudit nach DIN EN 16247 durchführen. Alternativ kann ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 (oder ein Umweltmanagementsystem nach EMAS) eingeführt werden. Im Rahmen eines Energieaudits wird dabei eine Ist-Analyse des Energieverbrauchs in Ihrem Unternehmen durchgeführt, wodurch eine Verringerung des Energieverbrauchs und somit eine enorme Kostensenkung durch die Erschließung von Einsparpotenzialen erreicht werden kann. Dazu werden mittels Datensammlung und Datenanalyse die wesentlichen Energieflüsse des Unternehmens offengelegt und verschiedene Maßnahmen zur Energieeffizienzverbesserung auf Basis von Wirtschaftlichkeitsberechnungen bewertet. Anforderungen an Energieaudits werden auch in der neuen Norm ISO 50002 definiert. Diese basiert auf der DIN EN 16247-1 und wird diese vermutlich mittelfristig ablösen.


INHOUSE TRAINING, BERATUNG & PRO SYS
ENERGIEMANAGEMENT ISO 50001 UND ENERGIEAUDIT EN 16247

Sie sind auf der Suche nach einer individuellen und maßgeschneiderten Weiterbildungsmaßnahme für die Mitarbeiter Ihres Unternehmens? Oder Sie wünschen sich Unterstützung im Rahmen einer Beratung zum Thema Energiemanagement ISO 50001 und Energieaudit durch einen erfahrenen Experten? Dann sind Sie hier, im Bereich Inhouse-Training und Beratung, genau richtig. Wir bieten Ihnen alle Schulungen auch als speziell auf Ihr Unternehmen abgestimmtes, individuelles Training an oder unterstützen Sie bei Ihrem individuellen Beratungsthema vor Ort.

Wenn Sie hingegen dauerhaft und monatlich über die neuesten Entwicklungen, Trends und Normforderungen im Bereich Energiemanagement ISO 50001 und Energieaudit EN 16247 informiert sein möchten, dann empfehlen wir Ihnen unsere Fachzeitschrift PRO SYS. PRO SYS bietet Ihnen monatlich Fachartikel mit den passenden Musterdokumenten (Checklisten, Schulungsunterlagen, Vorlagen) zum direkten Einsatz in Ihrem Unternehmen zu wichtigen Themen aus der Welt des Energiemanagements.